10.04.2017, 15:55 Uhr

Neue E-Tankstelle in der Marktgemeinde Altmünster

(Foto: Manfred Keller)
ALTMÜNSTER. Die Gemeinde Altmünster errichtete mit Unterstützung der Energie AG eine Elektrotankstelle. Sie geht damit weiter konsequent den Weg Elektromobilität in der Marktgemeinde voran. Ein gutes Netz von Ladeinfrastruktur fördert die weitere Entwicklung der Elektromobilität. Altmünster hat in Zusammenarbeit mit der der Energie AG und mit Förderunterstützung des Landes Oberösterreich eine zweite öffentliche Ladestation mit einer Leistung von zwei Mal 22kW eingerichtet. Mit dieser Leistung kann etwa die Batterie eines Renault Zoe in rund einer Stunde vollgeladen werden. Als Betreiber der E-Tankstelle wurde die Energie AG beauftragt, die inzwischen über ein breites Netz an E-Tankstellen in OÖ. zeichnet.
"Wir sind stolz, mit dem neuen Angebot an öffentlicher Ladeinfrastruktur eine weitere konkrete Maßnahme zur E-Mobilität umgesetzt zu haben", freut sich Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger. Die neue Ladestation befindet sich im Ortszentrum, direkt neben der Musikschule und ist damit sehr praktisch gelegen und somit für Bewohner und Durchreisende einfach zu erreichen. Die Stromkosten für die Ladung der E-Fahrzeuge werden derzeit von der Energie AG übernommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.