19.10.2017, 07:57 Uhr

Neuer Tourismusmagnet: Baumwipfelpfad am Grünberg

(Foto: eak/Stöger)
GMUNDEN. Eine große Bereicherung wird das touristische Angebot auf dem Grünberg in Gmunden im Jahr 2018 erfahren. Die international tätige Erlebnis Akademie AG (eak) aus Bad Kötzting in Bayern wird nahe der Seilbahn-Bergstation im Gipfelbereich einen Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm erreichten und fortan betreiben. Der Pfad wird 1383 m lang sein und der Turm etwa 38 m hoch sein.
Die primär aus Holz bestehende Konstruktion ist barrierearm gestaltet und somit auch für Rollstuhlfahrer und Familen mit Kinderwagen leicht erlebbar. Entlang des Pfades befinden sich Lern- und Spielstationen und im Turm werden eine Tunnelrutsche und ein Merchandise Shop integriert sein. Ziel ist es, neben der Schaffung ungewöhnlicher Perspektiven und neuer Ausblicke den Besuchern auch ein Umwelt- und Naturbewusstsein zu vermitteln.
Das Projekt haben Stadt und Österreichische Bundesforste an Land gezogen, nachdem die eak verlauten ließ, dass sie einen ersten Baumwipfelpfad in Österreich errichten wolle. Bei allen Beteiligten (Stadtgemeinde, Land OÖ + OÖ. Seilbahnholding, Bundesforste AG und Traunsee-Tourismus, touristische Akteure auf dem Grünberg) stößt das Vorhaben auf große Zustimmung.

Erlebnis Akademie AG, Bad Kötzting

Die Erlebnis Akademie AG gehört europaweit zu den führenden Anbietern (Bau und Betrieb) von naturnahen Freizeiteinrichtungen mit natur- und umweltpädagogischen Elementen. Sie wurde 2001 in Bad Kötzting / Bayerischer Wald als AG gegründet und notiert seit Dezember 2015 am m:access an der Börse München. In Deutschland betreibt sie aktuell vier Anlagen: die Baumwipfelpfade im Bayerischen Wald (2009), im Schwarzwald (2014), an der Saarschleife im Saarland (2016) sowie das Naturerbe Zentrum Rügen inkl. Baumwipfelpfad (2013). In Tschechien ist sie im Rahmen eines Joint Venture an den Baumwipfelpfaden in Lipno (2012) und im Riesengebirge (2017) beteiligt, in der Slowakei am Baumwipfelpfad Bachledka (2017). Weitere Projekte im In- und Ausland sind in Planung. www.baumwipfelpfade-eak.de
Einen weiteren Schwerpunkt der Erlebnis Akademie AG bilden Seminare, Events und Teamtraining (s.e.t.), die immer in einer außergewöhnlichen Umgebung stattfinden und ebenso nachhaltige und naturorientierte Aspekte in sich tragen. www.eak-ag.de

Statements

„Der Grünberg in Gmunden ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Oberösterreich und hat für den heimischen Tourismus eine überregionale Bedeutung. Nach der umfassenden Modernisierung der Seilbahn im Jahr 2014 wird der Grünberg mit dem Baumwipfelpfad um eine weitere Attraktion reicher. Im Mittelpunkt stehen dabei das Naturerlebnis und die Naturvermittlung aus einer neuen, ungewöhnlichen Perspektive.
Berge, Seen und Naturerlebnis sind die Hauptmotive für Urlauberinnen und Urlauber, nach Oberösterreich zu kommen, aber auch für die Tagesausflügler, der zweiten großen Säule des Tourismus. Genau aus diesem Grund ist der Baumwipfelpfad für die am und rund um den Grünberg bereits vorhandene Infrastruktur eine perfekte Erweiterung des Angebotes.“ LH-Stv. Dr. Michael Strugl, Tourismusreferent der OÖ. Landesregierung

„Der Grünberg gehört bereits jetzt zu den beliebtesten Ausflugszielen im Salzkammergut. Durch die Erweiterung des Angebotes mit dem neuen Baumwipfelpfad wird der Grünberg die TOP-Tourismusattraktion in Oberösterreich. Das Gesamtangebot am Grünberg mit der Seilbahn und dem Baumwipfelpfad garantiert den Gästen einen erlebnisreichen und einzigartigen Ganztagesausflug für alle Altersklassen.“ Dietmar Tröbinger, Geschäftsführer der OÖ. Seilbahnholding GmbH

„Die Realisierung des Baumwipfelpfades auf unserem Hausberg wird Gmunden zu einer der bekanntesten Tourismusdestinationen Österreichs machen. Für alle Generationen ist dieses tolle Projekt eine große Attraktion und ein einzigartiges Naturerlebnis. Für Wolfgang Schlair und mich ist der Baumwipfelpfad eine Herzensangelegenheit, wir wollen diese einmalige Chance zur touristischen, aber auch wirtschaftlichen Weiterentwicklung unserer Stadt unbedingt nutzen.“ Mag. Stefan Krapf, Bürgermeister von Gmunden

„Als Tourismusreferent war mir die Errichtung des Baumwipfelpfades am Grünberg aufgrund der Nachhaltigkeit und überregionalen Wirkung stets ein großes Anliegen. Die Projektentwicklung gemeinsam mit dem Land OÖ und den Bundesforsten verlief von Beginn an hochprofessionell und zielorientiert. In Gmunden wird nun eines der größten touristischen Projekte Oberösterreichs realisiert.“ DI Wolfgang Schlair, Vizebürgermeister und Tourismusreferent von Gmunden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.