24.10.2017, 10:46 Uhr

Passanten bemerkten Wohnhausbrand und löschen das Feuer

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute war der Brand bereits gelöscht. (Foto: FF Bad Ischl)
BAD ISCHL. Die Freiwilligen Feuerwehren Pfandl und Bad Ischl wurden am 24. Oktober um 8.46 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Wohnhausbrand alarmiert. Sofort rückten die Kräfte zum Einsatzort in der Nussenseestraße aus. Passanten, die zufällig am Haus vorbeigekommen waren, bemerkten den Brand am Dachstuhl des Wohnhauses, setzten einen Notruf ab und begannen den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand oberhalb des Balkons bereits gelöscht. Mittels Wärmebildkamera wurde der Brandherd überprüft. Es wurden keine Personen verletzt. Eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl und ein Rettungssanitäter-Team vom Roten Kreuz Bad Ischl waren ebenfalls vor Ort. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.