22.07.2016, 14:54 Uhr

Personenrettung mit Drehleiter

(Foto: FF Gmunden)
GMUNDEN. 21. Juli 2016, kurz nach 16 Uhr: Ein medizinischer Notfall im Rennweg, die Wohnung im vierten Stock und ein enges Stiegenhaus – diese Umstände erforderten den Einsatz der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Gmunden. Der Patient wurde in der Wohnung vom Roten Kreuz versorgt, anschließend über den Balkon an den Kameraden im Korb der Drehleiter übergeben und auf Straßenniveau gebracht. Dort erfolgte die Übergabe des älteren Mannes an die Rettung sowie die weitere medizinische Versorgung.

Weitere Einsätze: Brandmeldealarme
Arbeiten an Brandmeldeanlagen riefen am 20. Und 22. Juli 2016 die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmunden auf den Plan. So rückten die Forianis am 20. Juli gegen 16:30 Uhr in die Georgstraße, und am 22. Juli kurz vor 7 Uhr in die Kammerhofgasse aus. Beide Male war die Ursache rasch gefunden, und nach einer Kontrolle der betroffenen Bereiche konnten die Kameraden wieder einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.