02.10.2017, 08:30 Uhr

Projektpreis und Gütesiegel für PTS Bad Goisern

Die Verantwortelichen des PTS Bad Goisern bei der Preisübergabe. (Foto: PTS Bad Goisern)
BAD GOISERN. Der PTS Bad Goisern wurde heuer bereits zum vierten Mal vom Unterrichtsministerium der PTS- Projektpreis in Höhe von 1.000 Euro sowie das PTS Gütesiegel 2017/18 zuerkannt. Die PTS war somit eine von 19 österreichischen Schulen, der diese Ehrung zu Teil wurde, wobei nur vier Schulen das Gütesiegel verliehen wurde. Dieser Preis würdigt die qualitätsvolle Arbeit der Jugendlichen an den Polytechnischen Schulen am Abschluss ihrer Schulpflicht und das Wirken an der Nahtstelle zwischen Schule und Beruf. Am 20. September 2017 fand im Ministerium in Wien die feierliche Preisverleihung statt.

Kooperation mit Hand.Werk.Haus

Schule trifft Wirtschaft bei „Sitzgelegenheit“ war das Thema des Projektes.
Das Mitwirken der Polytechnischen Schule Bad Goisern bei der Eröffnung des Meistersommers 2016 im Handwerkshaus stand nämlich unter dem Motto „Sitz.Gelegen.Heit“. Die Schüler der Metall- und Holzgruppe präsentierten interessante Projekte und wurden in diesem Zusammenhang von ihren engagierten Lehrern bereits gut auf ihre bevorstehende Lehre vorbereitet. Bei der Wiederverwertung ungewöhnlicher Werkstoffe und Materialien waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Schüler und Schülerinnen der Dienstleistungs- und Tourismusgruppe sorgten für entsprechende Sitzauflagen aus alten Fleckerlteppichen.  Damit die Besucher der Veranstaltung über die dreißig Meistersommer-Aussteller gut informiert wurden, führten die Schüler der Handelsgruppe am Eröffnungstag durchs Handwerkhaus.

Notwendig: Imageverbesserung des Handwerks

Der Meistersommer, welcher Auszubildende und qualifizierte Handwerker zusammenbringt, ist ein zentraler Beitrag, das Handwerk in der Welterberegion in die Zukunft zu tragen.
Damit es weiterhin Nachwuchs an Fachkräften geben kann, bedarf es unter anderem dringend einer Imageverbesserung des Handwerks. Im Rahmen des Meistersommers bekommen junge Menschen die Gelegenheit, konkrete kreative und manuelle Erfahrungen zu sammeln und umzusetzen, um diese außerhalb des schulischen Umfeldes präsentieren zu können. Sie erfahren unmittelbar positive Anerkennung für ihr Schaffen und werden dadurch bestärkt, eine handwerkliche Laufbahn einzuschlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.