23.10.2017, 12:41 Uhr

Schüler gestalten eigenes Kochbuch

Die Schüler des BRG/BORG Schloss Traunsee haben ein Kochbuch mit vegetarischen Gerichten zusammen gestellt. (Foto: Kerstin Müller)

BezirksRundschau sucht mit Aktion "Lernen fürs Leben" die besten Schulprojekte im Bezirk.

SALZKAMMERGUT (km, pg). Es gibt seit Jahren viel Kritik am österreichischen Schulsystem: Ineffizient, veraltet, leistungsfeindlich und ergebnisschwach sind nur einige der negativen Merkmale, die dem Bildungssystem angelastet werden. Bei dieser Diskussion wird jedoch vergessen, dass an vielen Schulen des Landes hervorragende Arbeit geleistet wird – von engagierten Pädagogen und den Schülern. Die BezirksRundschau möchte kreative Schul-Projekte mit der Aktion "Lernen fürs Leben" vor den Vorhang holen. Ein engagiertes Projekt hat Julia Krapf mit der 4B des BRG/BORG Schloss Traunsee im Sommersemster des letzten Schuljahres ins Leben gerufen. Im Rahmen von "Schlau konsumieren – besser essen" des Klimabündnis OÖ behandelte die Pädagogin ein halbes Jahr das Thema Nachhaltigkeit und fairen Konsum. Die Schüler besuchten einen Bio-Bauernhof in Attnang-Puchheim, der sie sichtlich beeindruckte. "Die Schüler sahen, wie die Tiere aufgewachsen sind. Der Bio-Bauer, ein wahrer Öko-Pionier, schlachtet seine Tiere selber, damit ersparen sie sich den stressigen Weg zum Schlachthof. Mit 14 haben die Schüler einen guten Zugang zum Thema Ernährung und Gesundheit", berichtet Krapf. Da Nachhaltigkeit bei diesem Projekt hohen Stellenwert hat, haben die Schüler ein vegetarisches Kochbuch erstellt. "Die Rezepte haben sie recherchiert oder bei ihren Familien gesammelt." Gesundes Essen ist im BRG/BORG Schloss Traunsee wichtig. Im Rahmen einer unverbindlichen Übung wird Kochen angeboten, gesunde Ernährung steht hier immer im Vordergrund.

Zwei Schulen, ein Projekt

Weil gute Freundschaften gepflegt werden müssen, verwirklichten die Neue Mittelschule und die Höhere Lehranstalt für Mode Ebensee ein gemeinsames Projekt. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Ebensee und der toskanischen Stadt Prato fanden im September Feierlichkeiten in Prato statt. Die Schüler beteiligten sich an den offiziellen Programmpunkten und stellten vor internationalem Publikum ihre Schulen vor.


Becher, die die Welt bedeuten

Im Unterrichtsgegenstand „Betriebswirtschaftliche Übungen“ wurden zwei Junior Companies an der HLA für Mode Ebensee gegründet. Neben den Notfall-Bags, mehr auf meinbezirk.at/2265680, haben die Projektteilnehmer auch "To-Go-Becher" konzipiert. Ob mit farbenfrohen Einschüben zwischen den Becherwänden oder einem selbst gestalteten Motiv – der Kunde hat bei "Cup & Cupper" freie Wahl. Auf facebook.com/cupandcupperjc werden Rezepte präsentiert, um die Becher schmackhaft zu füllen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.