07.10.2014, 12:56 Uhr

Schulexpress an der VS Pfandl gestartet

BAD ISCHL/PFANDL. Hunderte Schulen in Deutschland und dutzende österreichische Volksschulen setzen seit Jahren darauf: Nun startet auch die Volksschule Pfandl das Projekt "Schulexpress".

Das Projekt ist leicht erklärt: Eigens markierte Haltestellen – mit gelben Fußabdrücken – im Umkreis der Volksschule dienen den Schülern als Treffpunkte. Von dort aus gehen die Kinder dann gemeinsam zur Schule. Der Schulexpress ist somit ein Angebot – an Eltern und Schüler – gemeinsam zum sicheren Schulweg im Ortsteil beizutragen. Darüber hinaus wird das Projekt von der Polizeiinspektion Bad Ischl begleitet. Neben der Reduzierung des Autoverkehrs werden die Kinder auch für Gefahrensituationen im Straßenverkehr besser sensibilisiert und bewegen sich an der frischen Luft.

Zum Start des Projekt am 2. Oktober trafen sich Kinder, Eltern, Lehrer und Stadtpolitiker zu einem Aktionstag in der VS Pfandl. An verschiedenen Stationen wurde den Schülern erklärt, worauf sie im Verkehr achten müssen – außerdem gab es einen Roller- und Fahrradparcours und Schwerpunkte wie "Toter Winkel bei Autos" und "Verhalten im Straßenverkehr". Finanziert wird das Projekt von der Stadtgemeinde Bad Ischl und der Sparkasse.

"Die Sparkasse Salzkammergut steht immer bereit, Probleme in der Region zu lösen und wir haben auch bei diesem Projekt gerne mitgemacht", so Sparkasse Salzkammergut-Vorstand Günter Weigelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.