29.10.2017, 11:50 Uhr

Sturmchaos im Salzkammergut

Ein Baum lag in Steyrermühl über die B144 und musste beseitigt werden. (Foto: Wolfgang Spitzbart)

Orkanartige Böen fegen derzeit über Österreich und damit auch das Salzkammergut hinweg. Die Helfer sind im Dauereinsatz.

SALZKAMMERGUT.  In Steyrermühl blockierte ein umgestürzter Baum die Bundesstraße 144. Die BtF Steyrermühl räumte ihn beiseite. Auch in Ohlsdorf galt es zahlreiche Einsätze während des Sturmes abzuarbeiten. Um 8.30 Uhr wurde die Feuerwehr Ohlsdorf erstmals zu einem Haus in den Brunnenweg alarmiert. Der Sturm löste dort eine Eternitplatte, welche ein großes Loch am Dach hinterließ. Teile der Platte wurden vom Dach geräumt und vom Dachboden aus das Loch mit Planen zugemacht. Danach galt es für die Einsatzgruppe Einsatz für Einsatz abzuarbeiten. Zahlreiche Bäume versperrten mehrere Straßen. Vor allem die Zufahrt zum Gasthaus Kohlwehr wurde dabei mehrfach versperrt. Auch auf der Landesstraße durch Ohlsdorf, mussten Bäume und Äste entfernt werden. Nach dem die Bäume im Haselwald aufgearbeitet waren, wurde dieses Straßenstück zur Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer seitens der Einsatzkräfte komplett gesperrt.

Dauereinsatz im "Inneren"

Doch auch im "Inneren" sind die Einsatzkräfte unterwegs: Um 9.05 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pfandl zu einem Sturmschaden in der Golfstraße gerufen. Ein Baum stürzte über die Fahrbahn. Die Kameraden der FF Pfandl machten den Verkehrsweg mittels einer Motorsäge wieder frei. Um 9.25 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Pfandl. Auf Grund des heftigen Sturmes wurde im Köhlerweg ein Dach abgedeckt. Beim Eintreffen der FF Pfandl wurde die Drehleiter der Hauptfeuerwache Bad Ischl zur Unterstützung nachalarmiert. Das Blechdach wurde von den Einsatzkräften gesichert. Im Anschluss erfolgten Sicherungsmaßnahmen. Um 9.45 Uhr  wurde die Freiwillige Lauffen zu umgestürzten Bäumen auf der B145 alarmiert. Nachdem der Einsatz im Köhlerweg beendet war, traf die nächste Einsatzmeldung für die FF Pfandl ein, ebenfalls im Köhlerweg: Ein Kamindach eines Wohnhauses wurde herunter gerissen.  Um 10.18 Uhr folgte eine Alarmierung für die FF Mitterweißenbach, ein Baum war über die B145 in Roith gestürzt. Nach kurzer Zeit konnte jedoch der Verkehrsweg freigemacht werden. Ein Garagendach wurde auch in der Ortschaft Jainzen abgedeckt, deshalb erfolgte um 11 Uhr eine Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Jainzen, die HFW Bad Ischl wurde zur Unterstützung nachalarmiert.Im Brandenbergweg forderte ein umgestürzter Baum den Einsatz der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein.
In Strobl in der Wirerstraße ist ein Baum umgerissen worden und hat die gesamte Straße blockiert. Der Baum wurde mit Motorsägen zerkleinert und von der Straße entfernt. Nach rund einer Stunde war der Schaden beseitigt und die Straße von der FF Strobl wieder für den Verkehr freigegeben.

Einsatz am Pötschenpass

Auch die Feuerwehr St. Agatha wurde zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Vom frühen Morgen bis zum späteren Nachmittag gingen über 20 Meldungen, teilweise über die Landeswarnzentrale oder direkt per Telefon, bei der FF St. Agatha ein. Alle Einsatzfahrzeuge waren zeitgleich an verschiedenen Orten beschäftigt um die Schadensfälle nacheinander abzuarbeiten. Stark betroffen davon war die B145 zwischen St. Agatha und Pötschenhöhe. Hier war die Fahrbahn immer wieder durch umgestürzte Bäume blockiert welche von den Einsatzkräften mittels Motorsäge oder Kran entfernt werden mussten. Auch abgebrochene Baumteile die auf Hausdächer zu stürzen drohten oder Bäume welche in Stromleitungen hingen und beschädigten beschäftigten die Helfer. Gegen Abend legte sich der heftige Sturm, die Situation beruhigte sich und die Einsätze konnten beendet werden. Insgesamt stand die FF St. Agatha mit 40 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Fußballmatches abgesagt

Auch auf die sportlichen Events hat der Sturm Auwirkungen: "Aufgrund der Witterungsverhältnisse (Sturmböen) ist die sichere Durchführung eines Fußballspiels nicht gewährleistet. Deshalb wurde das für heute angesetzte LT1 OÖ-Spiel bei WSC Hertha abgesagt", teilt der SV Gmundner Milch via Facebook mit. Ebenso auf der zweite OÖ-Ligist SV Zebau Bad Ischl: "Spielabsage! Das für heute angesetzte Spiel gegen Andorf wurde gerade abgesagt."


Weitere Sturmmeldungen aus Oberösterreich finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.