04.10.2017, 20:00 Uhr

Tierheim-Vorstand wehrt sich

Der Tag der offenen Tür wurde abgesagt. (Foto: Symbolfoto: Martin Hahn/Fotolia)

Tag der offenen Tür musste wegen Drohungen abgesagt werden

ALTMÜNSTER (km). In den letzten Wochen wurde in sozialen Medien viel über das Tierheim Altmünster geschrieben – auch Gerüchte wurden in die Welt gesetzt. Der Vorstand des Tierheimes ist nun sogar so weit gegangen und hat den Tag der offenen Tür abgesagt. "Wir wurden von einer Gruppe von Personen, teilweise namentlich bekannt, bedroht. Sie meinten, dass sie mit rund 20 Personen das Tierheim beim Tag der offenen Tür aufmischen wollen. Das können wir den Gästen, aber auch unseren Mitarbeitern nicht zumuten", erzählt Tierheim-Obmann Walter Pichler. Das Tierheim hat rechtliche Schritte gegen diese Personen eingeleitet. Auch ein Erbe an das Tierheim ist zum Streitpunkt geworden. Kritiker meinen, dass das Geld nicht sachgemäß verwendet wird. "Das weisen wir entschieden zurück! Unser Kassenprüfer ist der Finanzreferent der Gemeinde Altmünster und wir müssen unsere Zahlen dem Land OÖ gegenüber offenlegen. Transparenter geht es nicht mehr!" Nachdem die bisherige Leiterin das Tierheim – aus privaten Gründen – verlassen hat, konnte bereits wieder ein tolles Team aufgebaut werden. "Diese Gerüchte machen die Arbeit unserer Mitarbeiter und der Freiwilligen schlecht, das hat niemand verdient. Wir engagieren uns auch weiter mit voller Kraft für die Tiere!" Im Tierheim wird wie gewohnt für das Wohl der Tiere gearbeitet, Interessierte sind jederzeit willkommen.
0
3 Kommentareausblenden
6
Peter Skeptisch aus Salzkammergut | 05.10.2017 | 20:02   Melden
24.532
Kerstin Müller aus Salzkammergut | 05.10.2017 | 20:30   Melden
194
Wilfried Fischer aus Salzkammergut | 06.10.2017 | 12:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.