13.12.2017, 08:00 Uhr

Tutoren-Projekt am BG Bad Ischl: Ende der Intensivphase

Auch heuer standen Tutoren den Erstklässlern mit Rat und Tat zur Seite. (Foto: BG/BRG Bad Ischl)
Am 11. Dezember wurde die Intensivphase des Tutoren-Projekts am BG Bad Ischl beendet.
Eigens dafür ausgebildete Schüler aus der Oberstufe haben die Erstklässler des BG Bad Ischl in den ersten Monaten des Schuljahres durch den Schulalltag begleitet. Sie halfen bei der Orientierung in der neuen Schule und waren Ansprechperson für alle kleineren und größeren Probleme ihrer Schützlinge. Wie eine große Schwester oder ein großer Bruder standen sie den Neuen zur Seite und unterstützten sie, wo es möglich war.

Feedback per Brief

Am Ende der Intensivphase wurden Briefe ausgetauscht, in denen sich die Tutoren und die Erstklässler Rückmeldungen darüber gaben, wie sie das Projekt erlebt haben.
Das Tutorenprojekt gibt es am BG Bad Ischl schon seit über 20 Jahren und es ist ein bewährter, fixer Bestandteil des Schulalltags, der den Zusammenhalt der Schulgemeinschaft fördert. Volksschüler, die sich am BG Bad Ischl anmelden, könne bereits bei der Anmeldung einen Tutor beantragen. Voranmeldungen für das Schuljahr 2018/19 sind ab sofort möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.