24.09.2014, 12:25 Uhr

Villa Seilern-Lehrlinge im Finale

Direktorin Angelika Paier, Ralf Geese (Küchenchef), Laura Aitztmüller , Sophie Leonhartberger , Hans Lasser (Restaurantleiter) (Foto: Villa Seilern)

Bad Ischler Lehrlinge Laura Aitzetmüller und Sophie Leonhartsberger konnten bei Amouse Bouche-Bewerb überzeugen.

BAD ISCHL/SALZBURG. Bereits zum 7. Mal entsenden österreichische Spitzenhotels ihre kulinarischen Nachwuchsstars aus Küche und Service zum spannenden Team-Wettkampf von Amuse Bouche.

Die traditionelle zweitägige Auftaktveranstaltung in Salzburg versetzte die Top-Lehrlinge in Wettkampfstimmung. Bürgermeister Heinz Schaden eröffnete offiziell den „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche im Schloss Mirabell. Die Möglichkeit, bei dem exklusiven Empfang im Marmorsaal mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft erste Kontakte zu knüpfen begeisterte die Jugendlichen. Zur Sache ging´s dann in der Tourismusschule Klessheim, in der das Amuse Bouche-Team die Wettkampfaufgaben erstmals bekannt gab.

Kurz darauf hatten die engagierten Top-Lehrlinge in Wien das erste Mal die Möglichkeit, sich der exklusiven Amuse Bouche VIP-Community als Gastgeber vorzustellen. Beim Sommerfest im einzigartigen City Garden des „Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel“ netzwerkten sie mit Top-Hoteliers und Spitzengastronomen.

Die Arbeitgeber unterstützten ihre Top-Lehrlinge während der intensiven Trainingszeit bei den Vorbereitungen für die Vorausscheidung in der Tourismusschule Bergheidengasse.


Auf die Posten, fertig, los!
Bei der Vorausscheidung vom bundesweiten „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche überzeugten die Jugendlichen mit beeindruckenden Leistungen in Küche und Service. Die unabhängigen Fachjuroren aus Spitzenhotellerie und Top-Gastronomie zeigten sich begeistert vom Fachwissen und –können der TeilnehmerInnen.

Wettkampf-Station Küche – Villa Seilern Lehrling Laura Aitzetmüller:
Bis zum letzten Augenblick war es in der Küche spannend: Die Top-Lehrlinge hatten eine Stunde Zeit, um aus einem – bis auf die Bachforellen - nicht vorab bekanntgegebenen Warenkorb je zwei Portionen Salat als Vorspeise und ein Fischgericht mit Beilagen als Hauptgericht für die Jury zu kreieren. Zur Fachjury zählten u.a. Werner Matt, Sascha Ferstl – Hotel InterContinental Wien, Stefan Resch – Park Hyatt Wien und weitere große Namen der Gastronomie.

Wettkampf-Station Service – Villa Seilern Lehrling Sophie Leonhartsberger:
In diesem Zeitrahmen absolvierten die Top-Lehrlinge Service verschiedene Praxis-Stationen. Eine Präsentation österreichischer Weine, das perfekt gezapfte Bier, Spirituosen Sensorik, ein gekonntes Kaffeeservice sowie das elegante Sektservice zählten zu den herausfordernden Aufgaben.

Den Teamwettkampf absolvierten die beiden Villa Seilern Lehrlingsdamen Laura Aitzetmüller und Sophie Leonhardsberger in den Wettkampfstationen Theorie und Englisch.

Nach Abschluss dieses aufregenden Tages galt es aus teilnehmenden 17 Hotels, die acht Finalisten zu küren. Um 22:30 Uhr war es dann soweit: die Top-Lehrlings-Teams der Spitzenhotels Palais Hansen Kempinski * Hotel de France * Imperial * Steigenberger Herrenhof * Sacher Wien * Sacher Salzburg * Villa Seilern * Falkensteiner qualifizierten sich mit ihren exzellenten Leistungen für die nächste Wettkampfrunde am 6. Oktober in der Wiener Tourismusschule Bergheidengasse.

Das gesamte Villa Seilern Team fiebert nun schon dem großen Finale entgegen. Laura Aitztmüller und Sophie Leonhartberger gönnen sich keine Pause und sind schon wieder fleißig am üben, üben, üben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.