03.10.2017, 13:00 Uhr

Nationalratswahl 2017: Walter Lösch (G!LT) im Interview

Walter Lösch tritt für G!LT an. (Foto: Privat)
SALZKAMMERGUT. Walter Lösch tritt für die Partei von Roland Düringer "G!LT" bei der Nationalratswahl 2017 an und auf Rang 1 gelistet. Auch er stellte sich den Fragen der BezirksRundschau Salzkammergut.

Welches Projekt/welche Ideen für den Bezirk Gmunden würden Sie als Nationalratsabgeordneter umsetzen?
Lösch: G!LT steht für gültige Stimmen in einer offenen Demokratie. Das heißt, wir müssen uns erst gemeinsam anschauen, welche Projekte der Bevölkerung am Herzen liegen. Selbstverständlich können wir auch im Bezirk Gmunden Bürgerparlamente abhalten. Die offene Demokratie kann auf jeder politischen Ebene in Österreich helfen Lösungen zu finden.

Was zeichnet Ihre Partei/Ihre Person aus?
G!LT ist überparteilich und es gibt auch keine Spitzenkandidaten. Das heißt, es geht weder um rechts noch um links, sondern um die Lösung unserer gesellschaftlichen Probleme. Die Kandidaten wie ich sind Menschen, die bereit sind, politische Verantwortung für Österreich zu übernehmen. Eine gültige Stimme eben, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ich bin als Unternehmer durch meine Profession aber auch ein CAD Modellbauer für komplette, also sehr komplexe Industrieanlagen. Projektarbeit von der Basis bis zum Detail, von allgemeiner Machbarkeit bis zum Materialauszug über die letzte Schraube, inklusive der Dokumentation ihres Einbauortes sind meine Stärke! Das G!LT insbesonders auch für Problemlösungen jeglicher Art.

Welche Gefahren/Probleme sehen Sie für das Salzkammergut und wie kann man diesen entgegenwirken?
Das Salzkammergut ist als Teil von Österreich eingebettet in der EU und unterliegt aber somit auch den Gefahren/Problemen des gesellschaftlichen Wandels unserer globalisierten Welt. Wir sollten aber alles daran setzen, dass unsere Region auch in Zukunft so schön bleibt wie sie ist! Gemeinsam, also unter Einbeziehung aller gültigen Stimmen können wir ab sofort daran arbeiten.

Für welche Menschen/Gesellschaftsschicht würden Sie sich besonders einsetzen und warum?
G!LT steht für die Schaffung von Lösungen für Probleme der Gesellschaft und nicht Teilen davon.

Was konkret kann ein/e Nationalratsabgeordnete/r aus dem Salzkammergut für die Bewohner des Salzkammergutes machen (abgesehen von der oben behandelten Projektidee)?
Wir müssen anfangen die Probleme Österreichs, inklusive des Salzkammerguts, ernst zu nehmen und zu lösen. Wir erleben jahrelangen Stillstand und Hick-Hack unter den Parteien, dass muss ein Ende haben. Bürgerparlamente sind die richtige Antwort mit gemeinschaftlichen und raschen Lösungsfindungen.

Eine Übersicht über alle weiteren Spitzenkandidaten aus dem Traunviertel finden sie unter Nationalratswahl 2017: Spitzenkandidaten aus dem Salzkammergut im Interview
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.