07.10.2014, 17:24 Uhr

Ärztenationalteam fordert ehemalige SV-Gmunden Spieler heraus

Organisator und Spieler Dr. Norbert Keiblinger vom Salzkammergut-Klinikum Gmunden. (Foto: gespag)
GMUNDEN. Heiß hergehen wird es am 12. Oktober wenn die Österreichische Ärztenationalmannschaft im Gmundner Stadion auf ehemalige Spieler des SV Gmunden trifft. Eintritt wird es an diesem Tag keinen geben, aber freiwillige Spenden sind willkommen – der Erlös des Benefizturnieres kommt der Oberösterreichischen Kinderkrebshilfe zu Gute.

Diese Benefizveranstaltung spiegelt die Philosophie der Österreichischen Ärztenationalmannschaft – „Hilfe und Unterstützung zu geben, wo sie gebrauch wird, auch außerhalb des täglichen medizinischen Alltags“ – wider. Das Team, in dem mit Primar Bernhard Baumgartner, Oberarzt Norbert Keiblinger, Oberarzt Markus Franner, Dr. Roland Arnitz und Dr. Matthias Primetzhofer, auch zahlreiche Ärzte des Salzkammergut-Klinikums vertreten sind, hat seit seiner Gründung 2006 bereits eine Gesamtspendensumme von über 100.000 Euro erspielt. Unterstützt werden damit zum einen caritative Einrichtungen, zum anderen wissenschaftliche Projekte.

In Gmunden treffen die kickenden Ärzte auf eine Auswahl ehemaliger Spieler des SV- Gmunden. „Der Club“, wie sich die Spieler nennen, werden sicherlich ordentlich gefordert werden. Doch wer auch immer gewinnt, der eigentliche Gewinner des Benefizturniers ist die OÖ Kinderkrebshilfe, die sich dank Sponsoren und Spender über eine großzügige Unterstützung freuen darf.

Benefizfußballmatch der Österreichischen Ärztenationalmannschaft gegen „Der Club“ (ehemalige Spieler des SV Gmunden)
Datum: Sonntag, 12. Oktober, 13 Uhr
Ort: SV Gmundner Milch Stadion
Eintritt: freiwillige Spenden zu Gunsten der OÖ Kinderkrebshilfe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.