05.04.2017, 09:01 Uhr

Erfolge für Skifahrer aus dem Salzkammergut: Sommerer und Höcher am Podest

Marlene Höcher beim Rennen in Zauchensee in der Zielkurve.

ZAUCHENSEE. Bei der 13. Internationalen Kidstrophy in Zauchensee gab es sehr gute Ergebnisse für die Rennläufer aus dem inneren Salzkammergut. Bei dem größten Internationalen Kinderrennen in Österreich waren Rennläufer aus 14 Nationen am Samstag bei einem Crossbewerb und am Sonntag bei einem Riesentorlauf am Start.

Trotz der extremen Wärme konnte das Starterfeld von jeweils über 800 Teilnehmern je nach Startnummer eine gute Piste vorfinden. Am ersten Tag gewann Janik Sommerer den Crossbewerb in seiner Klasse und auch Marlene Höcher schaffte mit der Startnummer 832 den Sprung auf das Podest und wurde nur knapp geschlagen Zweite. Bei der Siegerehrung nahmen sie die Pokale und Preise von ÖSV-Ass Marco Schwarz und von Michael Walchhofer übernehmen. Weitere Spitzenergebnisse: Linda Gassenbauer wurde Sechste, Anja Gamsjäger belegte Rang zehn und Yvonne Gadola und Sinja Pachler wurrden jeweils elfte.

Auch im RTL top

Am Sonntag war der Riesentorlauf auf dem Programm und es konnten sich auch hier die heimischen Nachwuchstalente gegen internationale Konkurrenz behaupten. Wieder auf dem Stockerl, dieses Mal als Zweiter, Janik Sommerer, während Marlene Höcher leider ausschied.Linda Gassenbauer holte erneut den sechsten Platz, den siebten Rang teilten sich die zwei Gosauer Jonas Thaler und Thomas Posch ex aequo. Yvonne Gadola als achte komplettierte die super Ergebnisse für das Salzkammergut. Dieses mal übergaben ÖSV-Star Mark Digruber und der Zauchenseeer Ex-Abfahrtsweltmeister Michael Walchhofer die Preise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.