11.12.2017, 09:38 Uhr

Felix Bleier zum Saisonstart am Stockerl

Felix Bleier (NTS) war in Seefeld unter den Top-3. (Foto: NTS)
SEEFELD. Am 2. und 3. Dezember fand der erste Austriacup der Langläufer in Seefeld (Tirol) statt. Bei herrlichem Wetter aber kalten Temperaturen nützte die österreichische Langlaufelite die Gelegenheit sich mit internationalen Läufern zu messen, da die Bewerbe gleichzeitig als FIS Rennen gewertet wurden.  So gewann etwa in der allgemeinen Klasse der Damen die beste Biathletin der abgelaufenen Saison Laura Dahlmeier. Sie absolvierte den Sprint-Wettkampf in der Skatingtechnik am Samstag vermutlich auch als Vorbereitung für die Nordische Ski-WM 2019 die ja in Seefeld stattfinden wird.

Bleier derzeit Gesamt-Dritter

Nachdem dieser Austriacup erst ab der Jugendklasse gewertet wird und zeitgleich die jungen NTS-Biathleten einen Bewerb absolvierten, waren von den Athleten des Nordic SkiTeams Salzkammergut nur Felix Bleier und Laurin Mahler am Sonntag am Start. Bleier präsentierte sich bereits in guter Form und erreichte in der Jugend I (U16) Klasse über 7,5 Kilometer (3x2,5km) den tollen dritten Platz. Mahler wurde in der U20-Klasse über 15 Kilometer (4x3,75km) die er ja mit den um ein Jahr älteren Athleten bestreiten musste Elfter. Die anspruchvolle WM-Strecke wurde in der sog. Freien Technik (Skating) gelaufen.
Felix Bleier aus Bad Ischl, der seit letztem Jahr im Skigymnasium Saalfelden zur Schule geht und dort im Leistungszentrum trainiert,freut sich über den guten Saisonstart auf Schnee.
Nach dem zweiten Platz beim Ski-Roller Rennen am Salzburgring im Sommer – welches zur heurigen Wintersaison zählt – rangiert er auch in der Gesamtwertung des Austriacups aktuell unter den Top-Drei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.