20.03.2017, 08:06 Uhr

Finale der DachsteinWest-Rallye2017: 170 Teilnehmer trotz Regen

Spannend gestaltete sich das Finalrennen der DachsteinWest-Rallye 2017. (Foto: Perstl)

GOSAU. Am Wochenende fand der fünfte und zugleich letzte Lauf zur DachsteinWest-Rallye 2017 statt. Witterungsbedingt musste das letzte Rennen vom Krippenstein auf die Gosauer WISBI-Strecke verlegt werden.

Somit wurde das vermeintliche Heimrennen für den Obertrauner Skiverein – der SC Dachstein-Oberbank war gleichzeitig ausrichtender Verein des Abschlussrennens – eines für die Gosauer Skirennläufer. Zusätzliche Brisanz somit auch für die Vereinswertung, denn vor dem letzten Bewerb lagen die Gosauer knapp 40 Zähler vor Obertraun. Gleich nach Rennbeginn setzte der angekündigte, teils intensive Regen ein, der den 171 Läufern aus Skivereinen von Obertraun, Hallstatt, Gosau, Bad Goisern und Bad Ischl ob der kompakten Piste aber keine Probleme bereitete.

Tagessieger: Sarah Gamsjäger und Markus Schmaranzer

Die Tagesbestzeit bei den Damen markierte die Obertraunerin Sarah Gamsjäger (SC Dachstein) vor Andrea Pomberger und Marlene Putz, beide von swe ASKÖ Bad Goisern. Bei den Herren waren zwei Gosauer Starter die schnellsten: Markus Schmaranzer vor Michael Putz, die drittbeste Tageszeit erzielte der für den SC Dachstein startende Ausseer Gerald Freismuth.

Vereinswertung: Obertraun vor Gosau und Bad Goisern

Mit Spannung blickte man auf das Endergebnis bei der Vereinswertung. Die beiden Kopf-an-Kopf liegenden Vereine aus Obertraun und Gosau mobilisierten zum letzten Rennen nochmals all ihre Kräfte, um die Clubwertung für sich zu entscheiden.
Trotz Punktvorsprung und Heimvorteil für Gosau gelang es aber dem SC Dachstein, die Vereinswertung wie im Vorjahr schlussendlich doch wieder nach Obertraun zu holen. "Damit hat selbst uns keiner mehr gerechnet", grinste SC-Dachstein-Obmann Rudi Stricker sichtlich zufrieden im Gosauer „Schnürlregen“ und bedankte sich gleichzeitig bei allen SC-Helfern für den reibungslosen Ablauf des Finalrennens.
Die Siegerehrung des Abschlussrennens wurde aufgrund des starken Regens kurzfristig abgesagt und wird bei der Gesamtsiegerehrung nachgeholt.

Sieger im Überblick

Bambini: Sophie Kreidl/ASKÖ Raiffeisen Gosau und Leo Beer/ASKÖ DachsteinWest Bad Goisern;
U8: Sinja Pachler/ASKÖ Gosau, Felix Hörhager/ASKÖ Bad Goisern
U9: Anja Gamsjäger/ASKÖ Bad Goisern, Thomas Posch/ASKÖ Gosau
U10: Mia Pilz/SC Dachstein Oberbank, Niklas Jung/ASKÖ Hallstatt
U11: Leonie Binna/SC Dachstein-Oberbank, Jannik Sommerer/ASKÖ Gosau
U12: Yvonne Gadola/ASKÖ Bad Goisern, Finn-Pirmin Pilz/SC Dachstein
U14: Marlene Putz/ASKÖ Bad Goisern, Maximilian Bengesser/ASKÖ Gosau
U16: Maria Schilcher/SC Dachstein, Michael Putz/ASKÖ Gosau
AK IV: Josef Loidl/SC Dachstein
AK III: Ursula Viktor-Lichtenegger/ASKÖ Bad Goisern, Hans Unterdechler/SC Dachstein
AK II: Martina Zöhrer/WSV Bad Ischl, Horst Binna/SC Dachstein
AK I: Alexandra Gadola/ASKÖ Bad Goisern, Gerald Freismuth/SC Dachstein
Allgemein: Andrea Pomberger/ASKÖ Bad Goisern, Markus Schmaranzer/ASKÖ Gosau
U18: Marlene Sams, Benjamin Höll/beide SC Dachstein
U21: Sandra Müllegger/WSV Sparkasse Bad Ischl, Patrick Demmel/ASKÖ Gosau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.