26.06.2017, 11:00 Uhr

Gesamtsieger des "4 Städte Grand Prix" geehrt

Bei der Siegerehrung: Croll, Gebesmair, Buchegger, Steger, Karl Kaltenbrunner (Geschäftsinhaber Intersport Gmunden) (Foto: Schweinsteiger)

SALZKAMMERGUT. Bei der Gesamtsiegerehrung des "4 Städte Grand Prix" (Attnang – Gmunden – Laakirchen – Vöcklabruck) frischten neue Gesichter das Podest kräftig auf und platzierten sich auf den Plätzen eins (Laura Croll) und drei (Tina Gebesmair und Peter Buchegger). Von den arrivierten Läufern holte sich Endris Seid (alle LCAV Jodl packaging und aus Gmunden) zum 4. Mal den Grand Prix Gesamtsieg. Am stärksten war Gmunden bei den Frauen mit elf Medaillen vertreten.

Das Naturfreundehaus am Gmundnerberg bot dieses Mal für die Abschlussveranstaltung eine herrliche Kulisse, um 77 Preisträger für ihre Leistungen angemessen zu würdigen. Ehrengäste aus Vöcklabruck, Laakirchen und Gmunden stellten sich ebenfalls als Gratulanten ein. Der sportliche Leiter des LCAV Jodl packaging, Friedrich Baldinger, resümierte nach zwölf Jahren: „Der 4 Städte Grand Prix stellte sich für die Veranstaltungen in Gmunden, Laakirchen und Vöcklabruck als eine ausgezeichnete Starthilfe heraus. Mittlerweile haben sich alle Veranstaltungen etabliert und ihren eigenen Stellenwert. Der Trend zum Gesundheitssport ist derzeit unverkennbar. Mit dieser Entwicklung habe man anfangs nicht gerechnet. Gute Einzelleistungen habe es aber zu jeder Zeit gegeben. Die Besten zu ehren, bleibt nach wie vor ein Anliegen des Grand Prix.“
Alle Ergebnisse unter www.lcav-jodl.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.