20.03.2014, 21:46 Uhr

Gmunden Triathlon startet zum 17. mal

Obmann der Sportunion Gmunden Rudolf Aigner, Pressereferentin Carolin Aigner und Adi Stöger, Chef des Organisationskomitees.

"Vermutlich der schönste Triathlon, den Österreich zu bieten hat."

GMUNDEN. "Bereits mehr als 70 Teilnehmer haben sich für den mit 200 Aktiven limitierten Gmunden Triathlon angemeldet", so Rudolf Aigner, Obmann des Veranstaltungsvereins Sportunion Gmunden. Die Geschichte um diesen Bewerb in der Traunseestadt ist sehr bewegend: 13 Mal wurde er ausgetragen, dann gab es einige elfjährige Pause. Am 17. August kommt der Gmunden Sport-2000-Triathlon zur vierten Neu-Auflage.

"Alles spielt sich zentral am Gmundner Rathausplatz ab, weil dort die Wechselzone ist. Logistisch perfekt gewählt, damit sich die Athleten beim Umziehen vom Neopren-Schwimmanzug in die Radkleidung und später in die Laufschuhe nicht gegenseitig auf die Füße steigen", so Adi Stöger, Chef des Organisationskomitees. Das besondere daran: die Zuschauer sind am Rathausplatz über die aktuellen Zwischenergebnisse stets bestens informiert. Die drei Disziplinen: 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen.

Auf die Aussage Aigners, dass der Österreichische Triathlonverband angesichts der in Gmunden bereits gebotenen großartigen Veranstaltungen sogar eine EM-Austragung anstrebt, und diese extrem viel Arbeit bedeutet, meint Andreas Murray schmunzelnd: "Von uns habt ihr jede Unterstützung!"

Online-Anmeldungen, auch für die 30 Staffeln, sind unter www.triathlon-gmunden.at möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.