08.09.2014, 15:31 Uhr

Gmundner Swans besiegen den WBC Wels

Zwölf Rebounds, neun Punkte: Billy McShepard zeigte gegen Wels auf. (Foto: Reini Lang)
GMUNDEN. Im zweiten Vorbereitungsspiel auf die neue Bundesligasaison besiegten die Basket Swans Gmunden beim OÖ-Cup den WBC Wels 84:74. In einem sehr intensiven und ausgeglichen Spiel konnten sich die Gmundner im dritten Spielviertel und im Schlussabschnitts schließlich absetzen. Insgesamt gefiel in diesem Spiel vor allem das Teamplay der Swans, aus dem Nationalspieler Enis Murati mit einer tollen Performance herausragte. Von den beiden US-Neuzugängen vermochte McShepard mit zwölf Rebounds, neun Punkten und drei Steals zu überzeugen. Dorian Green verbuchte in Spielhälfte zwei einige schöne Aktionen. Positiv waren auch die Auftritte von Griffey, Poiger, Friedrich und Mayer. Die Youngsters Mitchell und Linortner zeigten, dass sie heuer durchaus in der Lage sein könnten, in die Rotation reinzuwachsen. 
Die nächsten Vorbereitungsspiele der Swans finden allesamt auswärts in Sibernik, Kroatien, Kranj, Slowenien und am Dienstag, 16. September in Wels.

Einige Neuerungen in der Admiral Basketball Bundesliga
Nachdem die Mannschaftszahl auf zehn Teams reduziert wurde, wird im Grunddurchgang in vier Runden gespielt. Anschließend starten ab Mitte April die Play-offs mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Das bedeutet für die Fans, dass es drei Heimspiele mehr gibt, für die Teams allerdings, dass etliche Doppelrunden mehr am Programm stehen. 
Dass die „renovierte“ 14-Sekundenregel, in der ein Angriff abgeschlossen werden muss, das Spiel enorm beschleunigt, konnte man schon in den bisherigen Vorbereitungsspielen sehen.

Meisterschaft vermutlich sehr ausgeglichen
Aufgrunddessen, dass der Letzte des Grunddurchganges gegen den Zweitligameister Relegation spielen muss, rüsteten speziell die im letzten Jahr schwächeren Teams stark auf. Besonders Traiskirchen scheint heuer im Kampf um die Play-off-Plätze ein sehr gewichtiges Wort mitsprechen zu können. Ansonsten dürfte die Meisterschaft so ausgeglichen wie schon lange nicht verlaufen. Als leichte Favoriten sind sicher Meister Güssing, Vizemeister Kapfenberg aber auch der runderneuerte BV Vienna einzustufen. Die Bundesliga startet am letzten Septemberwochenende gleich mit einer Doppelrunde, die Swans treffen am 26. September auswärts auf Traiskirchen und am 28. September zum Heimauftakt auf Oberwart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.