18.10.2017, 08:47 Uhr

Gschwandtner "Voltis" erneut Spitzenreiter bei Landesmeisterschaften

Gschwandts Voltigierer zeigten bei den Landesmeisterschaften wieder ihr Können. (Foto: URFV Gschwandt)
WELS, GSCHWANDT. Das Turnen auf dem Pferd ist für viele Kinder und Jugendliche aus Gschwandt und Umgebung ein beliebtes Hobby. Dass die Sportlerinnen des Union Reit- und Fahrvereins unter der Leitung von Ingrid und Johann Burgstaller dabei auch noch überaus erfolgreich sind, haben sie am 14. und 15. Oktober bei der oberösterreichischen Landesmeisterschaft im Voltigieren in Wels unter Beweis gestellt. Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten örtlichen Bedingungen wurde auf der Anlage des Reiterbund Wels gezeigt, was über den Sommer hart trainiert wurde. Schon nach den ersten Zwischenergebnissen am ersten Tag war klar, dass mit den Gschwandtner Voltigierern in nahezu allen Bewerben am Stockerl zu rechnen sein wird. Viele Zwischenführungen nach der Pflicht ließen somit auf glänzende Ergebnisse hoffen.

Kombination aus Kraft, Beweglichkeit und Musikinterpretation

Auch am zweiten Turniertag bewiesen die Turnerinnen hoch zu Ross starke Nerven und konnten ihre Trainingsleistungen perfekt abrufen. Sowohl die Pferde Ralf und Lord an der Longe von Katharina Auer, als auch die Voltis des Gschwandtner Vereins zeigten Voltigiersport auf sehr hohem Niveau und beeindruckten mit Spannung, Kraft und Beweglichkeit gepaart mit Musikinterpretation und Ausruck am galoppierenden Pferd. Am Ende des Tages folgten die Spitzenresultate: Im Einzelbewerb der Klasse A holten sich Isabella Sommer und Theresa Raffelsberger in ihren Altersklassen den Sieg. Sophia Krautgartner stand mit Platz zwei in diesem Bewerb ebenfalls am Stockerl. In der nächsthöheren Klasse L führte kein Weg an Lisa Mayr vorbei. Sie gewann souverän und mit großem Abstand die Goldmedaille und Magdalena Grill-Kiefer erreichte trotz Start auf einem fremden Pferd den vierten Rand, da das Gschwandtner Pferd Willow nach einer Verletzung für die Meisterschaft ausfiel. Im Einzelbewerb der Junioren siegte zum wiederholten Male Ella Raffelsberger, die somit alle oberösterreichischen Cupturniere für sich entscheiden konnte. Gekrönt wurde diese Siegesserie mit dem oberösterreichischen Meistertitel der Junioren. In der Klasse SB siegte abermals Sandra Radner vor ihrer Vereinskollegin Jessica Achleitner. Im Meisterschaftsbewerb heimsten die beiden außerdem noch den Vizelandesmeistertitel und die Bronzemedaille für Gschwandt ein. Der Medaillenregen setzte sich in den Gruppenbewerben fort. Die neu zusammengestellte A-Gruppe (Katharina Fuchs, Valentina Schimpl, Lea Reischenböck, Theresa Raffelsberger, Sophia Krautgartner, Isabella Sommer, Christiane Steinhäusler, Anna Grabner, Trainerin Barbara Gillesberger) schnappte sich nach einer sicheren Kür mit ihrem Pferd Ralf den dritten Platz. Die S-Gruppe (Viktoria Drack, Ella Raffelsberger, Lisa Mayr, Sandra Radner, Lisa Bruderhofer, Jessica Achleitner, Trainerin Kristina Auer) konnte ihren Landesmeistertitel vom Vorjahr verteidigen und strahlte wieder vom obersten Podestplatz. Longiert wurde die Gruppe dabei von Katharina Auer auf dem Pferd Lord.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.