27.03.2017, 09:25 Uhr

Höcher und Steiner gewinnen KidsXBattle am Kasberg

Marlene Höcher und Samuel Steiner konnten beim KidsXBattle überzeugen und sicherten sich neben der extra angefertigten Kristallkugel auch einen Platz auf einer Gondel. (Foto: WSV)

GMUNDEN. Das erste KidsXBattle am Kasberg war ein Erfolg auf allen Ebenen. Der WSV Volksbank Scharnstein feierte das in Oberösterreich einzigartige Kinder-Crossrennen mit 140 StarterInnen zwischen 10 und 14 Jahren.

Insgesamt reisten 31 Vereinen aus den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich und Salzburg mit ihren Kids am Kasberg an. Und es zahlte sich definitiv aus: Die glücklichen Tagessieger Marlene Höcher, WSV Sparkasse Bad Ischl (2003) und Samuel Steiner, USC Grünau (2003) werden ihren Erfolg wohl nicht so schnell vergessen, schließlich werden sie mit ihrem Namen auf der KidsXBattle-Gondel verewigt und nehmen eine Glaskugel als Pokal und ein rotes Tricot wie beim Weltcup mitnachhause. Mit Thomas Dressen gratulierte den Kids sogar ein echter Weltcupfahrer bei der Siegerehrung. Prominenz fand sich auch mit Mike Süsser, der am Berg mit seinem Team feinste Burger zubereitete. Die ausgelassene Stimmung, das perfekte Wetter und die einwandfreie Organisation konnten mehr als 500 Besucher begeistern – ein perfektes Saisonabschluss-Event am Kasberg also. „Danke an die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und an unsere Sponsoren, die dieses einzigartige Event erst möglich gemacht haben.“ sagt Obmann Jürgen Schellnast. Nächstes Jahr wird es somit sicher wieder ein KidsXBattle geben.

Ischler WSV-Athleten zeigten auf

Der WSV Bad Ischl ist mit vier Athleten nach Grünau angereist und alle konnten gute Ergebnisse einfahren. Linda Gassenbauer erreichte mit einer sehr guten Fahrt den zweiten Platz in ihrer Klasse, auch Jannik Gaisberger als vierter und Valentin Gassenbauer als fünfter konnten überzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.