13.06.2017, 11:04 Uhr

Holzinger und Srienz siegen bei Flying Dutchman Schwerpunkt-Regatta

Jakob Holzinger (Union Yachtclub Traunsee) und Paul Srienz (Segelclub Albertus Magnusschule) siegten bei der Flying Dutchman Schwerpunktregatta am Traunsee. (Foto: Helmuth Bürger)

ALTMÜNSTER. Am 10. und 11. Juni veranstaltete der Segelclub Altmünster die erste Flying Dutchman Regatta des Clubs.

Leider waren die Windverhältnisse nicht so schön, wie das Wetter und so konnten am Samstag nur zwei Wettfahrten, bei sehr drehenden Winden, nicht zur Zufriedenheit von Regattaleitung und Seglern durchgeführt werden. Sonntags gelang es jedoch, bei schönen Windverhältnissen und prächtigem Wetter drei Wettfahrten zu starten und auch zu beenden. Von den 17 teilnehmenden Booten nahmen auch 7 Segler aus Deutschland teil. Pech hatte der Organisator dieser Regatta, Oberbootsmann Alexander Mastnak, der auch in Deutschland in dieser Klasse an den Start geht und dadurch die Gäste aus Deutschland anregte am Traunsee zu starten, er hatte eine schwere Angina und konnte deshalb nicht an den Start gehen. Sein Boot allerdings verlieh er samt seinem Vorschoter und so fehlte keines der 17 Boote.
Sieger wurde Jakob Holzinger vom Union Yachtclub Traunsee mit Paul Srienz (Segelclub Albertus Magnusschule) vor Roland Leimgruber (Segelclub Mattsee) mit Thomas Oswald (Salzburger Yachtclub) und den ersten Deutschen Thomas Römmelt mit Samuel Leitl vom Herrschinger Yachtclub. Bei der Siegerehrung versicherte man, in zwei Jahren im Segelclub Altmünster wieder zu starten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.