29.05.2017, 08:12 Uhr

Mit einem 11:03 Kantersieg auf den 2. Platz in der 2.JudoBundesliga vorgerückt!

Patrick Hinterberger
Mit einem 11:03 Kantersieg gegen Gallneukirchen schafften die Kirchhamer Judokas auf den Sprung auf den 2. Tabellenplatz in der 2.Judo-Bundesliga.

Mit gemischten Gefühlen startete die Bundesligamannschaft ins OÖ-Derby gegen Gallneukirchen. Alle hofften, dass die Kirchhamer Judokas mit ihrer Heimstärke einen Sieg einfahren können. Was dann kam, überstieg alle Vorstellungen.

Als Startkämpfer konnten Rupert Beiskammer (-60kg) gleich den ersten Punkt holen. Seinem Beispiel folgte Patrick Hinterberger (-66kg) und stellte auf 2:0. Markus Beißkammer (-73kg) musste nach hartem Kampf knapp den Punkt abgeben. Dann lief es wie am Schnürchen und die Kirchhamer Judokas Marcel Huemer (-81kg), Milan Köller (-90kg), Felix Sturmair (-100kg) und Maximilian Hageneder (+100kg) konnten alle mit einem Sieg von der Matte gehen. Sensationeller Halbzeitstand 06:01 für Kirchham.

Auch in der zweiten Hälfte folgte ein spannender Kampf dem anderen.
Rupert Beiskammer (-60kg), Patrik Hinterberger (-66kg) und Gerald Radner (-73kg) stellen auf 09:01 für Kirchham. Bis -81kg musste Simon Aignesberger, mit nur einem Strafpunkt Unterschied nach über 8 Minuten Kampfzeit den Punkt abgeben. Milan Köller (-90kg) und Maximilian Hageneder (+100kg) holten noch zwei Ipponsiege für die Kirchhamer. Felix Sturmair konnte in der zweiten Runde nicht Punkten.

Endstand ein sensationeller 11:03 Sieg für die Kirchhamer Bundesligamannschaft


Fotos: Franz Ketter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.