15.10.2014, 20:00 Uhr

Ohlsdorf: Unentschieden gegen Alkoven

(Foto: Union Ohlsdorf)
OHLSDORF. Rund 80 Zuseher waren in die Laakirchner Sporthalle gekommen um unsere Ohlsdorfer Mannschaft bei ihrem Bundesligaauftakt zu unterstützen und sie sahen eine spannende und ausgeglichene Begegnung. Zum Auftakt gingen gleich beide Herrendoppel über drei Sätze, wobei sich Berger/Serov dann doch klar durchsetzten, hingegen Baumgartner/Fröhlich knapp verloren. Das Damendoppel schien zunächst aussichtslos für Ohlsdorf, doch Reiter/Haas lieferten einen großen Kampf, mussten sich dann aber doch der Routine von Freimüller/Steinmann geschlagen geben. Die Herreneinzel gingen durch Serov und Baumgartner an Ohlsdorf bzw. Rebhandl Lukas an Alkoven. Nach einem hart erkämpften Dreisatzsieg von Maria Fröhlich gegen Maria Steinmann stand es 4:3 für Ohlsdorf. Vor dem Mixdoppel rechneten alle schon mit einem klaren Sieg von Simon Rebhand/Iris Freimüller, doch Michael Schausberger und Jana Haas wuchsen über sich hinaus und lieferten ein großartiges Spiel. Der erste Satz ging mit 25:23 an Alkoven und auch der zweite Satz wurde von den jungen Ohlsdorfern nur mit 18:21 verloren. Besonders dieses letzte Spiel war eine tolle Werbung für den Badmintonsport in unserer Region und mit dem Unentschieden waren letztendlich alle zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.