09.06.2017, 14:24 Uhr

Salzkammergut Schachopen: auch im elften Jahr ein voller Erfolg

In der Trinkhalle trafen zu Pfingsten rund 230 Schach-begeisterte aufeinander. (Foto: Daniel Lieb)

BAD ISCHL. Die Kaiserstadt ist seit nunmehr elf Jahren das Schachmekka Österreichs zu Pfingsten. Auch heuer trafen sich weit über 230 Schachbegeisterte aus elf Nationen in der Trinkhalle Bad Ischl, um ihrem Hobby zu frönen.

Dass das Salzkammergut Open dabei einen ausgezeichneten Ruf weit über unsere Landesgrenzen hinaus genießt, beweisen Teilnehmer aus Indien, Tschechien, Australien und den USA. Die vielen Begleitpersonen sorgen dabei für die Region für einen gewaltigen Wirtschaftsboost – knapp 1.000 Übernachtungen stehen hier zu Buche.

Grötz siegte im A-Turnier

Gespielt wurden fünf Runden nach dem sogenannten „Schweizer System“, welches garantiert, dass im Laufe des Turniers in etwa gleichstarke Kontrahenten aufeinander treffen. Am Ende ging der Sieg im A-Turnier an einen Österreicher: Harald Grötz aus Stockerau freute sich über den alleinigen Sieg und 350 Euro Preisgeld. Auf den Plätzen folgten mit Joachim Wallner ein weiterer Österreicher und Jürgen Gegenfurtner ein deutscher Schachfreund. Die Sieger in den unteren Kategorien waren: Josef Ott aus Traunstein, Alois Thurnbauer aus Ortenburg und Max Auer aus Vöcklabruck. Bürgermeister Hannes Heide durfte sich bei der Siegerehrung nicht nur mit den Turniersiegern freuen, vielmehr wurden 26 Geldpreise im Gesamtwert von über 3.000 Euro ausgespielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.