12.02.2018, 13:13 Uhr

Silbermedaille bei Schul-Weltmeisterschaften für Felix Bleier im Teambewerb

Felix Bleier aus Bad Ischl zeigte in Frankreich bei der Schul-Weltmeisterschaft auf. (Foto: Privat)
BAD ISCHL. Der NTS-Langläufer Felix Bleier (WSV Sparkasse Bad Ischl), der seit einem Jahr im Leistungszentrum in Saalfelden trainiert und das dortige Skigymnasium besucht, hat im Teambewerb der Langläufer mit seinen Schulkollegen bei der ISF Schul WM 2018 in Grenoble (FRA) den Vizeweltmeistertitel erlangt.
Nachdem das Langlaufteam des Skigymnasiums Saalfelden die österreichweite Ausscheidung in der Kategorie I (Jahrgänge 2004, 2003 u. 2002) im Dezember 2017 gewinnen konnte, durften sie Österreich bei den ISF (International School Sport Federation) World Games vom 5. bis 9. Februar in Grenoble (Frankreich) vertreten. Gemeinsam mit etwa 600 Nachwuchs-Wintersportlern aus 19 Nationen erlebte Felix Bleier (Jg. 2002) zunächst das internationale Flair der fünftägigen Veranstaltung im Rahmen einer sehr spektakulären und aufwändigen Eröffnungsfeier.

Starke Teamleistung

Beim ersten Wettbewerb erreichte der Bad Ischler und seine Kollegen mit der 4x3km Staffel bereits den dritten Rang – wobei jeweils zwei Langläufer in der klassischen Technik und zwei in der Skating Technik starteten. Der Rückstand auf die Zweitplatzierten Franzosen betrug lediglich 14 Sekunden. Am Folgetag gelang dann eine perfekte Aufholjagd. Pro Team starteten fünf Läufer beim Skatingrennen über 5 Kilometer. Die Zeiten der besten vier Athleten wurden gewertet wobei Bleier als Zweitbester seines Teams einen wertvollen Beitrag lieferte. Klassenkollege Stefan Rettenegger aus Bischofshofen gelang sogar die beste Laufzeit. Durch die starke Teamleistung konnten sie die Teilnehmer des Veranstalterlandes deutlich distanzieren und den großartigen Vizeweltmeistertitel hinter Deutschland erlangen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.