21.01.2018, 22:45 Uhr

Sophie Mair holt Gold bei Staatsmeisterschaft

Holte Gold bei den Staatmeisterschaften in Saalfelden: Sophie Mair
Der Erfolgslauf der Skispringerinnen und Skispringer des ASVÖ NordicskiTeams Salzkammergut (NTS) setzte sich vergangenes Wochenende bei unterschiedlichen Wettkampfeinsätzen im In- und Ausland fort.
Bei den Staatsmeisterschaften für Jugend und Junioren in Saalfelden gab es insgesamt drei Medaillen für die heimischen Sportler. Ihren Titel aus dem Vorjahr konnte Sophie Mair aus Bad Ischl erfolgreich verteidigen. Auf der Bibergschanze (HS 95) sicherte sich die Stams-Schülerin bei den Juniorinnen die Goldmedaille vor ihrer Vereinskollegin Katharina Ellmauer aus St. Wolfgang. Bei den Junioren sprang Max Schmalnauer auf Rang 5 und Florian Mittendorfer auf Rang 7. Im Teambewerb holte sich Oberösterreich mit Schmalnauer, Mittendorfer, Michael Hofer und Lukas Wakolbinger den Vize-Staatsmeistertitel hinter Salzburg und vor Tirol.

Maximilian Steiner bei FIS-Cup in Planica wieder am Podest

Gestärkt mit zuletzt tollen Ergebnissen im FIS-Cup reiste Maximilian Steiner aus Ebensee zu den Bewerben nach Planica (SLO) an. Am Samstag konnte er sich unter knapp 90 Startern auf der HS-102-Schanze vorerst nur auf Rang 23 behaupten. Am Sonntag sicherte er sich mit Sprüngen auf 100 und 104 Metern mit Rang 3 wieder einen Platz am Podest.
Beim Continentalcup-Bewerb der Damen (ebenfalls in Planica) war auch Elisabeth Raudaschl aus St. Wolfgang am Start. Am ersten Wettkampftag schaffte die junge Athletin Rang 25 im Endklassement. Mit Sprüngen auf 83 und 82 Metern schaffte sie am Sonntag mit Platz 9 noch den Sprung unter die Top-Ten. Beide Male siegte die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz souverän.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.