28.05.2018, 10:10 Uhr

TC Bad Ischl bejubelt "Super-Meisterschafts-Wochenende"

Alex Bucewicz, Team-Captain der Herrenkampfmannschaft, siegte in allen bisherigen Einzeln und Doppeln.
BAD ISCHL. Ein sportliches Feuerwerk schossen die Tennis-Cracks aus der Kaiserstadt am verangenen Wochenende ab: Fünf von sechs Mannschaften feierten einen Sieg, wobei ein "sechs aus sechs" dieses Mal aber gar nicht möglich gewesen wäre.
Weiterhin an der Tabellenspitze befinden sich die Herren der Kampfmannschaft: Mit dem dritten "3er" in Folge festigte man die Topposition in der Landesliga. Die Gegner kamen aus Gampern und dank einer soliden Aufstellung ging der Sieg verdient mit 8:1 an die Kaiserstädter. Vor allem die Top-Partien von Calin Paar und Alex Bucewicz waren besonders spannend und sehenswert. Am kommenden Samstag wartet mit dem UTC Taiskirchen eines der stärksten Teams der heurigen Liga, die Ischler gehen jedoch positiv gestimmt in die erste Vorentscheidung der Saison.
Im prestigeträchtigen Derby "Ischl vs Ebensee" konnte sich in der Regionalliga das zweite Herrenteam der Kaiserstadt durchsetzen. Und das besonders eindrucksvoll mit einem ungefährdeten 8:1-Sieg. Als Belohung gab es den vierten Tabellenrang, wodurch man sich auch vom Abstiegsplatz entsprechend distanzieren konnte. Die dritte Herrenmannschaft musste dieses Mal zum Team des TC Neukirchen/Altmünster 2 und holte sich mit 7:2 den ersten Saisonsieg in der 1. Klasse Süd B.

Vereinsinternes Duell auf Augenhöhe: "4er" gegen "5er"

Wie eingangs erwähnt wäre es an diesem Wochenende gar nicht möglich gewesen, dass alle Mannschaften siegreich in die wöchentliche Meisterschaftsfeier gehen konnten. Der Grund war ein vorgezogenes Highlight der Saison: So trafen sich die aufstrebenden Teams aus Bad Ischl – die vierte und die fünfte Herrenmannschaft – zum vereinsinternen Duell auf der Anlage in Kaltenbach. Während in der "4er" vor allem Jugendliche eingesetzt werden, setzt sich die "5er" aus ambitionierten Hobbyspielern zusammen. Das Ergebnis war eine Begegnung auf Augenhöhe, ein salomonisches, aber höchst veridentes Unentschieden war aber aufgrund der insgesamt neun zu vergebenden Punkte nicht möglich. Dank des 5:4-Endstands rangiert die vierte Herrenmannschaft weiterhin auf Platz eins in der 3. Klasse Süd B, das "5er"-Team wurde von Gosau auf den dritten Rang verdrängt.

Tennis-Ladies feierten 2. Sieg

Die Damenkampfmannschaft musste auswärts nach Mattighofen reisen. Das junge Team legte mit einem 3:2-Zwischenstand den Grundstein für den Sieg, der dann mit zwei gewonnenen Doppeln besiegelt wurde. Die dritte Tabellenposition ist daher mehr als verdient, nach einer Woche Spielpause geht es für die Tennis-Beauties dann am 9. Juni im Heimmatch gegen die Titelfavoritinnen aus Gmunden weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.