22.01.2018, 09:30 Uhr

Tina Unterberger beim Weltcup in Mariazell auf fünftem Rang

Unterberger beim Weltcup in Mariazell. (Foto: Bernd Neurauter)
MARIAZELL. Nach zwei Renn-Wochenenden in Südtirol (Latzfons und Moos i. Passeiertal) machte der GRM Group Weltcup wieder Halt in Österreich. St.Sebastian bei Mariazell war der große Schauplatz, bei dem vom 19.1 bis 21.1 die besten Naturbahnrodler um die Stockerl-Plätze fuhren. Wieder nicht vom Glück verfolgt war Tina Unterberger. Mit einem unnötigen Fahrfehler im oberen Streckenabschnitt in Lauf zwei verpasste der Rodelfloh den Sprung auf das Podest und reihte sich auf dem fünften Platz ein. Der Sieg ging wie schon in der Vorwoche an die Südtirolerin Evelin Lanthaler vor der Teamkollegin Greta Pinggera. Das Podest komplettierte die junge Steirerin Michelle Dipeold, mit ihrem ersten Stockerlplatz.
Dieses Wochenende war nur ein kurzer Abstecher für die Bad Goiserin zurück nach Österreich, denn bereits nächstes Wochenende, also vom 26.1 bis 28.1 findet der 5. GRM Group Weltcup wieder in Südtirol in Deutschnofen statt und dort will sie endlich wieder zurück auf das Podest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.