28.11.2017, 10:02 Uhr

Die HLW Bad Ischl bietet als einzige Schule Österreichs den Aufbaulehrgang Sozialmanagement an

Im Rahmen von Berufs- und Bildungsmessen (hier: die BIM Salzburg) wurden in den letzten Wochen die Ausbildungswege der HLW Bad Ischl vorgestellt. Alle ernteten großes Interesse, nicht zuletzt auch der brandneue Aufbaulehrgang SOZIALMANANGEMENT, der nur in Bad Ischl angeboten werden darf. (Foto: HLW Bad Ischl)

ückenschluss in der Bildungslandschaft für Absolventen von Fachschulen

BAD ISCHL. Einmal mehr lässt die HLW Bad Ischl mit einer Innovation am Bildungssektor aufhorchen: dem Aufbaulehrgang für Sozialmanagement.
Im Jahr 2000 war es ebenfalls der Schulstandort Bad Ischl – Kaltenbachstraße, wo die Schulform Höhere Lehranstalt für Sozialberufe – Ausbildungszweig Sozialmanagement aus der Taufe gehoben wurde. Diese Schulform hat sich inzwischen längst etabliert und wird an vielen Standorten angeboten. Im kommenden Schuljahr, 18 Jahre und Hunderte erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen später, folgt mit der Einführung eines einschlägigen Aufbaulehrganges ein (fast) logischer Schritt, der jenen Jugendlichen zu Gute kommt, die eine dreijährige Fachschule oder eine Handelsschule abgeschlossen haben.
Wie üblich wird diese neue Form der Weiterbildung anfangs als Schulversuch geführt. Das Bildungsziel entspricht dem der 5-jährigen Höheren Lehranstalt – Fachrichtung Sozialmanagement und auch die Reife- und Diplomprüfung, mit der der Aufbaulehrgang abschließt, ist der 5-jährigen Form angeglichen.
Ob auf den großen Bildungsmessen in Wels und Salzburg, auf regionalen einschlägigen Veranstaltungen wie den Berufsinformationstagen in verschiedenen Orten und Schulen: Überall schlägt dem Aufbaulehrgang Sozialmanagement großes Interesse entgegen. HLW-Direktor Rainer Posch wertet das als Zeichen, dass es viele bildungshungrige Abgänger/innen von Fach- und Handelsschulen gibt, die in Form dieses kleinen Umwegs zur „Vollmatura“ kommen wollen. Auch für die Fachschüler/innen für Sozialberufe in seinem „eigenen“ Haus ist der Aufbaulehrgang äußerst attraktiv. „Etliche von ihnen möchten zum Beispiel diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/in werden. Dazu brauchen sie jetzt die Matura – und wir können ihnen diesen Weg bieten. Das freut uns sehr!“, so Direktor Posch.
Nähere Informationen erhalten Interessierte jederzeit an der Schule (Kontakt-E-Mail: office@hlw-ischl.at) oder am Schnuppertag am Dienstag, 12. Dezember 2017, zu dem alle herzlich eingeladen sind, die das vielfältige Bildungsangebot der HLW Bad Ischl kennen lernen wollen. Nicht zuletzt bieten einerseits der Tag der offenen Tür am Freitag, 26. Jänner 2017, und andererseits der Blick auf die Homepage der Schule die Möglichkeit der umfassenden Information.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.