07.02.2017, 12:14 Uhr

Fural-Messeauftritt auf der BAU 2017 in München sichert Wachstum

(Foto: Christine Schaum)
GMUNDEN. Ein voller Erfolg war der Messeauftritt von FURAL auf der BAU 2017, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München. Sechs Tage lang informierte sich die Baubranche über die neuesten Trends beim Bauen. Dass Metalldecken „Made in Gmunden“ in ganz Europa geschätzt werden, zeigt die Zahl der Besucher am neuen FURAL-Messestand. Architekten, Verarbeiter und Bauherren aus ganz Europa waren begeistert vom neuen Standdesign. An den stärksten Tagen reichten 20 Berater kaum aus, die Anfragen zu meistern. „Unser neuer Messestand ist eine Investition in die Zukunft, die BAU ist eine Leistungsschau, an der sich unsere Kunden für die nächsten Jahre orientieren“, so FURAL-Marketingleiter Johannes Eder. Mit dem neuen Messestand „Panorama“ positioniert sich FURAL klar als Marktführer in der Metalldeckenbranche. Der neue Messestand ist das Ergebnis eines Studentenprojekts der FH Rosenheim und ist von den österreichischen Bergen inspiriert. In den verschiedenen Zonen konnten die Besucher Deckenlösungen live erleben. Besonders groß war das Interesse nach der neuen, matten Oberfläche PARZIFAL®. Auch die Themen Brandschutz und Akustik sind Dauerbrenner, wenn es um Decken geht. Insbesondere im Bereich Schule gibt es sowohl beim Neubau als auch bei Sanierungen einen klaren Trend hin zur Metalldecke. Die überwältigende Resonanz auf der BAU 2017 garantiert weiterhin volle
Auftragsbücher und eine gute Auslastung für das FURAL-Werk in Gmunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.