09.02.2017, 08:00 Uhr

"Klupp it"-Motivationsbox soll Kinder für den Alltag sensibilisieren

(Foto: Pesendorfer)

BAD ISCHL. Kindern Grenzen setzen, ihnen aber auch die Möglichkeiten der Alltags- und Lebensgestaltung aufzeigen – das strebt die Bad Ischlerin Alexandra Pesendorfer mit ihrer "Klupp it"-Motivationsbox an.

Konkret geht es dabei darum, gewisse Aktionen, die ab und an für Diskussionsstoff zwischen Kindern und Erzeugern sorgen, gemeinsam zu besprechen und zu visualisieren. Zähne putzen, Anziehen, Hausaufgaben machen, die Fernsehzeit oder den Süßigkeitenkonsum reduzieren. All das findet bei den Sprösslingen nicht unbedingt Anklang. "Daher ist es wichtig, dass Eltern und Kinder gemeinsam besprechen, welche Ziele man sich für die kommende Woche oder den nächsten Monat setzen will", so die Erfinderin des Boards. Auf liebevoll gestalteten Karten – sie befinden sich in der Motivationsbox – sind Aufgaben, Limits oder Belohnungen visualisiert. Auf einer Magnettafel wird festgelegt, wann was wie umgesetzt werden soll. "In erster Linie sind diese Karten für Kids im Alter zwischen fünf und neun Jahren geeignet", erklärt Pesendorfer, die das Motivationsboard auch gemeinsam mit ihrer Tochter verwendet. Am oberen Eck ist immer die Belohnung visualisiert. "Man soll dabei aber von 'Gekauftem' eher Abstand nehmen, sondern etwas nehmen, wo Eltern und Kinder Zeit miteinander verbringen. Ein Ausflug in einen Vergnügungspark, eine Übernachtungs- oder Geburtstagsparty kommen immer gut an."

Individualisierung möglich

Weil jedes Kind teils sehr individuelle Wünsche hat, ist es möglich die Karten genau auf den Bedarf abzustimmen. "Etwa 70 Prozent der Herausforderungen sind in vielen Familien ähnlich. Sollte es spezielle Wünsche geben, kann ich diese gerne umsetzen", so Pesendorfer. Es sei auch geplant, ein paar leere Karten beizulegen, die von den Eltern und Kindern selbst gestaltet werden können.
Vertrieben soll die Box über das Internet werden. Dort soll es auch einen allgemeinen Erklärungsfilm geben. "Weil ich noch sehr am Anfang stehe, bin ich auch an Helfer und Geschäftspartnern interessiert", erklärt die Bad Ischlerin, die ihre Idee auch bei dem Ideencasting der BezirksRundschau "120 Sekunden" präsentieren wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.