16.11.2017, 14:53 Uhr

Scharnsteiner Betriebe bei OÖ Handwerkspreisen erfolgreich

Qualität setzt sich durch – Scharnstein war mit zwei Betrieben am Siegertreppchen der OÖ Handwerkspreise vertreten (v.l.n.r.): WK-Obmann Martin Ettinger, Georg Rathmayr, WK-Präs.in Doris Hummer, Elsa Triebaumer, Lisa Hartleitner (wildflorie OG) (Foto: cityfoto.at)

OÖ Gewerbe- und Handwerksgala holte Betriebe vor den Vorhang

SCHARNSTEIN. Mit über 40.000 aktiven Unternehmen und knapp 10.000 Lehrlingen habe das Gewerbe und Handwerk einen besonderen Stellenwert in OÖ, unterstrich WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer bei der OÖ Gewerbe- und Handwerksgala. Unter den Preisträgern waren auch zwei Scharnsteiner Unternehmen. In der Kategorie "Lebensmittel – Natur & Gesundheit" holte sich die wildflorie OG aus Viechtwang den dritten Platz. Das erst vor einem Jahr gegründete Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Floristik ethisch und mit nachhaltigem Gewissen zu betreiben. Primäres Anliegen ist, mit der Natur im Einklang zu arbeiten, saisonal verfügbare Materialien zu verwenden und auf Importware zu verzichten.
In der Kategorie "Technik & Design" wurde Georg Rathmayr aus Scharnstein mit seiner Mirozugproben-Fertigzugseinrichtung hervorragender Zweiter. Der Scharnsteiner Metalltechniker entwickelte und produzierte die Mirozugproben-Fertigungseinrichtung, bestehend aus Hochpräzisionskomponenten wie Schleifspindel, Lineareinheiten, Spindellager, Spannzangen oder Riemenbetriebe. Der Trend nach effizienteren und ressourcenschonenden Bauelementen mit Mehrfacheigenschaften und größerer Leistungsfähigkeit stellt auch die Werkstoffprüfung vor neue Herausforderungen. Diese Mikrozugproben-Fertigungseinrichtung ermöglicht eine reproduzierbare Probenfertigung von rotationssymmetrischen Mikrozugproben in der Größenordnung von wenigen Millimetern bis hinunter zu wenigen hundert Mikrometern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.