Erdbeerfelder im Bezirk Schärding

Selbst gepflückt schmeckt's am besten – egal ob gleich aus dem Korb in den Mund oder als leckerer Erdbeerkuchen.
2Bilder
  • Selbst gepflückt schmeckt's am besten – egal ob gleich aus dem Korb in den Mund oder als leckerer Erdbeerkuchen.
  • Foto: Fotofreundin/Fotolia
  • hochgeladen von Michelle Bichler

SCHARDENBERG, SUBEN. Pupurrot und saftig süß sind sie, die Erdbeeren. In den Supermärkten gibt es sie schon länger zu kaufen. Im eigenen Garten reifen sie erst jetzt, die Vorboten des Sommers. Wer kein eigenes Erdbeerbeet besitzt, trotzdem gerne selber pflücken möchte – so schmeckt's bekanntlich am besten – fährt ins Erdbeerland nach Suben an der B 149 oder zu Alois Scharnböck nach Schardenberg. In Suben 15 sind die Tore für Selbstpflücker seit 1. Juni täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet – auch an Sonn- und Feiertagen. Bei den Obstgärten Scharnböck in Bach 4 in Schardenberg können Erdbeerfreunde seit 30. Mai die süßen Früchte aus eigenem Anbau täglich von 8 bis 19 Uhr ernten. "Wächst hier – schmeckt mir" heißt dabei die Devise. Auch wenn der Frühlingsfrost einen Teil der Ernte vernichtet hat. "Den Großteil der Erdbeeren konnte ich durch das Schützen der Fläche mit Fleece retten", freut sich Scharnböck.

Tipps zur Lagerung

Damit die Früchte lange frisch bleiben, das Grün möglichst lange dran lassen – und kühl lagern. "Werden die Erdbeeren innerhalb von 24 Stunden verarbeitet, am besten im Keller bei 10 bis 12 Grad aufbewahren. Wenn's länger dauert, in den Kühlschrank", empfiehlt Scharnböck. Und was gibt's für Verarbeitungsmöglichkeiten? Neben den Klassikern Marmelade und Kuchen isst der Erdbeerbauer die süßen Beeren am liebsten gleich frisch von der Pflanze. Anregungen finden Besucher auf Scharnböcks Erdbeerfeldern auch an einem Stand bei der Plantage mit Rezeptvorschlägen.


Weitere Erdbeerländer in OÖ sowie Rezepte für selbstgemachte Erdbeermarmelade finden Sie hier!

Selbst gepflückt schmeckt's am besten – egal ob gleich aus dem Korb in den Mund oder als leckerer Erdbeerkuchen.
Obstbauer Alois Scharnböck in Schardenberg, Bach 4, hat seine Erdbeerfelder täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen