Sommerliche Vielfalt auf dem Teller

Spontaner Besuch angesagt? Mit einem Paradeiser-Risotto mit Garnelen kein Problem. Dieses ist schnell & einfach zubereitet.
  • Spontaner Besuch angesagt? Mit einem Paradeiser-Risotto mit Garnelen kein Problem. Dieses ist schnell & einfach zubereitet.
  • Foto: Klaus Pichler
  • hochgeladen von Tamara Zopf

Einfach & so gesund: Wenn die Temperaturen steigen, ist es wieder Zeit für leichte Sommergerichte.

BEZIRK (tazo). Gerade in der heißen Zeit möchte man nicht zu lange in der Küche stehen und lieber die Sonne genießen. Um dann den Magen dann nicht mit schwerer Kost zusätzlich zu belasten, sind leichte Sommergerichte mit wenigen Kalorien und frischen Zutaten genau das richtige. "Frische knackige Salate in verschiedenen Variationen, eventuell in Kombination mit Fisch oder die leichte mediterrane Küche, kommen hier gerade recht", weiß Sandra Hofbauer, Inhaberin des Barista in Schärding, aus langjähriger Berufserfahrung. Leichte Sommergerichte begeistern vor allem mit frischen Kräutern, viel Gemüse und saftigem Obst, das während der Sommermonate in Hülle und Fülle, erntefrisch und in leuchtenden Farben zur Verfügung steht. Ideal auch für einen spontanen Picknick-Ausflug. "Hier leisten sogenannte Rex-Gläser schnelle Abhilfe. Einfach Salat, gegrilltes Gemüse, Oliven oder andere Leckereien einfüllen, Dressing in eigenen Flaschen abfüllen und kurz vor dem Verzehr über die Salate gießen. Dazu ein frisches Baguette und eine Flasche Wein", so die Gastronomin weiter. Gerade jetzt wo die Abende immer länger werden, verwandeln sich Terrassen, Gärten oder Parks wieder in duftende Freiluftküchen - die Grillsaison ist jetzt wieder in vollem Gange. Auch hier liebt man es gesundheitsbewusst und leicht. "Fisch und Garnelen sind einfach und schnell zubereitet. Dazu Gemüsespieße mit Champignons, Zucchini und Schafkäswürfeln. Als Breilage eignen sich Salate und Soßen ebenso wie selbstgemachte Baguette. Dazu nimmt man ein nicht mehr ganz so frisches Brot, streicht es mit Olivenöl und Knoblauch ein und lässt es anschließend im Ofen kurz überbacken. Das schmeckt besser als jedes Tiefkühlbaguette", ist Hofbauer überzeugt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen