Herbert Nösslböck mit Ehrenring in Ruhestand verabschiedet

Herbert Nösslböck bekam nach 22 Jahren Polizeidienst in Schardenberg den Ehrenring der Gemeinde verliehen - jetzt geht er in den Ruhestand.
  • Herbert Nösslböck bekam nach 22 Jahren Polizeidienst in Schardenberg den Ehrenring der Gemeinde verliehen - jetzt geht er in den Ruhestand.
  • Foto: Gemeinde Schardenberg
  • hochgeladen von Judith Kunde

SCHARDENBERG (juk). 42 Jahre war Herbert Nösslböck Polizist, 22 davon war er Postenkommandant in Schardenberg. Am 1. August trat Nösselböck in den Ruhestand, im Zuge seiner Verabschiedung hat ihm die Gemeinde Schardenberg den Ehrenring für seine Verdienste um die Gemeinde verliehen. Besonders habe er sich immer für die Sicherheit in seinen Rayonsgemeinden Freinberg, Schardenberg und Wernstein eingesetzt. Pflichterfüllung und Korrektheit waren ihm ein wichtiges Anliegen, hieß es in der Begründung.


Anzeige
Für Landeshauptmann Thomas Stelzer ist klar: „Wir in Oberösterreich nutzen den Klima- und Umweltschutz für den Aufbruch aus der Krise.“

LANDESHAUPTMANN THOMAS STELZER STARTET SOLAR- UND ÖFFI-OFFENSIVE
Bei der Energiewende gibt Oberösterreich das Tempo vor.

Landeshauptmann Thomas Stelzer treibt den Klima- und Umweltschutz in Oberösterreich entschlossen voran. Mit Milliarden-Investitionen setzt das Land genau dort an, wo die stärksten Hebel sind: beim massiven Ausbau von Sonnenstrom und einer Großoffensive im öffentlichen Verkehr. Jedes Jahr werden in Oberösterreich rund 2,3 Milliarden Euro in die Energiewende investiert. Daher ist Oberösterreich schon jetzt bei fast allen erneuerbaren Energieträgern, wie Biomasse, Wasserkraft und Sonnenkraft, die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen