Kopfings Bürgermeister testet gespendeten Rollstuhl

Die Goldhaubengruppe Kopfing mit Elfriede Amerstorfer, Pauline Reitinger und Renate Beham spendeten der örtlichen Rot-Kreuz-Stelle einen Rollstuhl. Das Geld dafür stammt aus dem Verkauf der Palmbuschen.

Bürgermeister Otto Straßl, er ist glücklicherweise noch auf keinen angewiesen, stellte sich für den "Elchtest" des Rollstuhls zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen