Schardenberg
100.000 Christbäume wachsen auf den Krennbauer-Äckern

12 Hektar groß ist das Christbaum-Areal der Familie Krennbauer in Schardenberg.
7Bilder
  • 12 Hektar groß ist das Christbaum-Areal der Familie Krennbauer in Schardenberg.
  • Foto: Michelle Bichler
  • hochgeladen von Michelle Bichler

Am Christbaum-Hof der Familie Krennbauer in Schardenberg wird's ab November hektisch. Dann gilt es die Bäume zu schneiden und vorzubereiten.

SCHARDENBERG. Im Interview verrät Stefan Krennbauer, der auch das Mitglied der Oberösterreichischen Christbaum-Bauern ist, wieso auf seinem Hof nur mehr Nordmanntannen angepflanzt, wie viele Bäume jedes Jahr geschnitten und wie sie nach dem Kauf am besten gelagert werden.

Bei euch gibt es nur mehr Nordmanntannen. Wieso? 
Krennbauer: Andere Sorten sind nichts mehr geworden. Wie etwa die Korktanne. Die treiben früher aus und haben häufiger Gefrierschäden. In den letzten zehn Jahren sind dann die meisten Christbaum-Bauern auf ausschließlich Nordmanntannen umgestiegen. 

Was sind die Vorteile der Nordmanntanne?
Es ist ein großer Baum mit stabilen Ästen, die Gewicht aushalten und einem satten, schönen Grün. Außerdem halten die Nadeln lange. 

Wie groß ist das Areal bei Christbäume Krennbauer? 
Wir haben auf einer Fläche von 12 Hektar etwa 100.000 Bäume in unterschiedlichen Größen. Jedes Jahr werden Neue gesetzt. Von der Pflanzung bis zum Schnitt dauert es im Schnitt etwa acht Jahre.  

Wie viele Bäume schneidet ihr jedes Jahr?
Heuer sind's rund 4.000. Ein Teil davon wird ab Hof verkauft, der Rest geht an Händler. 

Wie lange dauert es, bis 4.000 Bäume geschnitten sind?
Etwa eineinhalb Wochen. Wir starten damit immer Mitte November. Dabei ist das Schneiden nur ein Teil der Arbeit. Jeder Baum wird nach dem Schnitt unten ausgeputzt, kategorisiert, genetzt, verladen und schließlich eingelagert. 

Wo gibt's eure Bäume zu kaufen?
Wir verkaufen nur ab Hof. Das ist auch während des Lockdowns möglich. Täglich von 9 bis 18 Uhr.

Wie viel kostet ein Christbaum bei euch im Schnitt?
Zwischen 30 und 60 Euro. Im Schnitt sind's etwa 40 bis 50 Euro. 

Ist der Christbaum mal gekauft, wie und wo am besten lagern?
Das ist schwierig, weil's immer von der jeweiligen Wohnsituation abhängt. Wichtig ist darauf zu achten, dass der Baum es nicht zu heiß hat und der Stamm Feuchtigkeit bekommt. Unserer steht etwa immer in der nicht geheizten Garage in einem Eimer Wasser. Das hat bislang jedes Jahr tadellos funktioniert. Dabei den Baum am besten im Netz belassen und dieses erst beim Aufstellen entfernen. Man kann aber die Bäume auch liegend im Freien lagern. 

Tipps, damit der Baum im Haus lange frisch bleibt und wenig nadelt?
Unbedingt mit Wasser versorgen. Die meisten Halterungen sind eh schon mit Wassertanks versehen. Hilfreich ist auch vor dem Aufstellen noch einen Zentimeter vom Stamm abzuschneiden. Damit wird der verharzte Teil entfernt und der Stamm kann die Flüssigkeit besser aufnehmen. 

Welcher Baum kommt bei euch ins Haus und wie wird er geschmückt?
 Wir haben immer eine etwa 2,60 Meter hohe Nordmanntanne in der Stube stehen, mit breiten und dichten Ästen. Der Christbaumschmuck ist dabei immer der gleiche: sehr naturbelassene Baumbehänge wie gedrechselte Holzsterne, braun-grüne Kugeln und wenig Glitzer. Außerdem verzichten wir, auch wegen der Kinder, auf echte Kerzen. Das wäre zu gefährlich. 

Mehr Infos über ihre Christbäume, den Verkauf ab Hof und Lagerungstipps gibt's auf der Homepage von Christbäume Krennbauer.   

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen