64.000 ehrenamtliche Stunden: Rotes Kreuz Schärding legt beeindruckende Bilanz vor

Dienstführender Roman Enöckl, Claudia Gaderer, Andreas Ebner, Julia Krautzer und Wolfgang Wagner.
  • Dienstführender Roman Enöckl, Claudia Gaderer, Andreas Ebner, Julia Krautzer und Wolfgang Wagner.
  • Foto: Rotes Kreuz Schärding
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

SCHÄRDING. Die 615 Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes Schärding waren im 2017 mehr als 64.000 Stunden im Einsatz. Diese Bilanz legten die Helfer bei der Jahreshauptversammlung der Rotkreuz-Ortsstelle Schärding vor. 

So rückten etwa die Rettungssanitäter fast 7000 Mal aus und legten dabei fast eine Viertelmillion Kilometer zurück. Die Mitarbeiter der Sozialen Dienste sind in 13 Gruppen organisiert, stellten im Rahmen von "Essen auf Rädern" mehr als 60.000 warme Mahlzeiten zu und legten dabei über 100.000 Kilometer zurück. 

"Wir betreuen von Schärding aus rund zehn Gemeinden und bieten der Bevölkerung zahlreiche Dienste an – vom Rettungsdienst über Essen auf Rädern, Sozialmarkt, Rufhilfe bis zum Krankenbettentransport und vieles mehr", erklärt Ortsstellenleiter Wolfgang Wagner. 

Auch die Jugendarbeit kann sich sehen lassen: In fünf Jugendgruppen werden die jungen Menschen mit den Idealen des Roten Kreuzes vertraut gemacht. "Wir finden ständig neue Mitarbeiter", freut sich Wagner. 

Das waren die fleißigsten Rettungssanitäter:
Andreas Ebner: 1546 Stunden
Claudia Gaderer: 1528 Stunden
Julia Krautzer: 1138 Stunden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen