Verkehrsunfall
Autofahrer aus dem Bezirk Schärding wird bei Unfall in Bayern schwer verletzt

12Bilder

KIRCHDORF AM INN (zema). Am Montag den 23. November gegen 13.40 Uhr, war ein 51jähriger Pkw-Fahrer mit Schärdinger Kennzeichen, mit seinem Pkw VW Touran auf der Bundesstr. 12 in Fahrtrichtung München unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz Seibersdorf geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich gegen einen entgegenkommenden Lkw-Zug, der von einem 55jährigen Mann aus dem Landkreis Biberach gesteuert wurde. Der Pkw geriet infolge dessen ins Schlingern und prallte erneut mit der linken Fahrzeugfront gegen den Anhänger eines weiteren entgegenkommenden Lkw-Zuges, den ein 48jähriger Mann aus dem Landkreis Passau steuerte. Der Lkw-Fahrer hatte noch versucht auszuweichen, was ihm aber letztendlich nicht mehr gelang. Durch den Anprall wurde der Pkw-Anhänger von der Fahrbahn geschleudert, wo er seitlich umkippte und liegen blieb. Der Pkw kam total beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen. Einsatzkräfte der Grenzpolizeigruppe Simbach a. Inn und der Bundespolizeiinspektion Passau befanden sich in der Nähe der Unfallstelle und konnten den schwerverletzten und eingeklemmten Pkw-Fahrer befreien. Er wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Die beiden Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.
Die Bundesstraße 12 zwischen Passau und Simbach am Inn war bis ca. 16.00 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr total gesperrt. Es bildeten sich auf beiden Richtungsfahrbahnen lange Rückstaus.

Zur technischen Hilfeleistung, Ableitung des Verkehrs sowie Säuberung der Fahrbahn waren die Freiwilligen Feuerwehren Seibersdorf, Kirchdorf a.Inn sowie Stammham mit 36 Einsatzkräften gemeinsam mit Vertretern der Kreisbrandinspektion Rottal-Inn vor Ort.
Das BRK war mit einer Einsatzleiterin Rettungsdienst, zwei Notärzten, drei RTW-Besatzungen aus Simbach a. Inn, Tann und Burghausen sowie einem Rettungshubschrauber aus Suben im Einsatz.
Für die Absicherung und Beschilderung der Gefahrenstelle sorgte der Straßenmeister des Staatlichen Bauamtes Passau, Servicestelle Pfarrkirchen.

Fotos: zema-medien.de

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen