Religion
Brunnenthaler übernimmt Jugendstelle der Linzer Diözese

Der Brunnenthaler Daniel Neuböck übernimmt ab 1. September die Leitung der Jugendstelle Katholische Jugend OÖ. und die Leitung im Bereich Kinder und Jugend.
  • Der Brunnenthaler Daniel Neuböck übernimmt ab 1. September die Leitung der Jugendstelle Katholische Jugend OÖ. und die Leitung im Bereich Kinder und Jugend.
  • Foto: Diözese Linz
  • hochgeladen von David Ebner

BRUNNENTHAL, LINZ (ebd). Ab 1. September übernimmt der Brunnenthaler Daniel Neuböck die Leitung der diözesanen Jugendstelle der Katholischen Jugend Oberösterreichs. Neuböck folgt Christoph Burgstaller nach. Der 34-Jährige ist verheiratet und Vater zweier Kinder. In seiner Heimatpfarre war er jahrelang in der Katholischen Jugend, die er von 1999 bis 2004 leitete, und im regionalen Vocalensemble Innpuls tätig. Nach seinem Zivildienst bei der Katholischen Jugend OÖ studierte er an der Universität Salzburg und an der Katholischen Privat-Universität Linz Fachtheologie und Religionspädagogik. Mehrere Jahre arbeitete er als Regionsassistent der Katholischen Jugend im östlichen Innviertel. Zuletzt war er am Gymnasium Schärding mit sozial-kommunikativem Schwerpunkt Lehrer für die Fächer Religion, Projektmanagement und Sozialerziehung, Kommunikation und Moderation. Außerdem ist Neuböck als Referent und Berater tätig und Mitglied der diözesanen Arbeitsgemeinschaft für Organisationentwicklung und Gemeindeberatung.

Sprachrohr für Jugend

"Bereits während meines Theologiestudiums und darüber hinaus durfte ich ja bereits von 2005 bis 2012 – damals als Regionskoordinator – für die Katholische Jugend hauptberuflich arbeiten", so Neuböck zur BezirksRundschau. "Während meinem Lehrerdasein, das ich sowohl als Religionslehrer, als auch als Lehrer am sozial-kommunikativen BORG-Schwerpunkt bereichernd erlebte, kamen zusätzliche Interessen im Bereich der Organisationsentwicklung auf. Ich bildete mich fort und so glaube ich, dass ich ein entsprechendes Portfolio mitbringe, um diese Führungsaufgabe kompetent erfüllen zu können." Und welche Ziele verfolgt er künftig? "Ich möchte dazu beitragen, dass die Katholische Jugend und Jungschar ein wichtiges Sprachrohr für Kinder und Jugendliche in Kirche und Gesellschaft sind."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen