Diese Schüler sind Meister auf zwei Rädern

Die geschickten Schüler mit Bezirkspolizeikommandant Matthias Osterkorn, Wolfgang Holzleitner von der BH Schärding, Robert Kleinpötzl, Betreuer der Siegerteams, 
Wolfgang Maier von der Polizeiinspektion Münzkirchen und Pflichtschulinspektor Karl Hauer
2Bilder
  • Die geschickten Schüler mit Bezirkspolizeikommandant Matthias Osterkorn, Wolfgang Holzleitner von der BH Schärding, Robert Kleinpötzl, Betreuer der Siegerteams,
    Wolfgang Maier von der Polizeiinspektion Münzkirchen und Pflichtschulinspektor Karl Hauer
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

ST. MARIENKIRCHEN. Als Meister auf dem Rad zeichneten sich die Schüler der Neuen Mittelschule St. Marienkirchen beim Sicherheitsbewerb in Münzkirchen aus. Acht "Pedalritter" konnten nicht nur in der Theorie, sondern auch im Parcours punkten – sie sind die Radbezirksmeister und haben sich für das Landesfinale am 23. Juni in Linz qualifiziert.

Auf dem Stockerl standen das Mädchenteam um Sofie Pasch, Isabell Schneiderbauer, Anna Krottenthaler, Anna-Lena Fischer und das Burschenteam um Florian Fellner, Moritz Laufenböck, Patrick Haderer und David Labmayer.

Der ÖAMTC setzt mit dem Verkehrserziehungsprogramm "Wer ist Meister auf zwei Rädern" Initiativen für mehr Sicherheit im Verkehr. Die Zehn- bis Zwölfjährigen trainieren dabei das Linksabbiegen, zielgenaues Abbremsen, spurgetreues Fahren und vieles mehr.

Die geschickten Schüler mit Bezirkspolizeikommandant Matthias Osterkorn, Wolfgang Holzleitner von der BH Schärding, Robert Kleinpötzl, Betreuer der Siegerteams, 
Wolfgang Maier von der Polizeiinspektion Münzkirchen und Pflichtschulinspektor Karl Hauer
Beim Durchfahren des Parcours

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen