EZA-Woche
Fairer Handel - ein anderer Weg

<f>Rosi Wiesbauer </f>und Claudia Diesenberger verkaufen im Weltladen Schärding nicht nur in der EZA-Woche faire Produkte.
2Bilder
  • <f>Rosi Wiesbauer </f>und Claudia Diesenberger verkaufen im Weltladen Schärding nicht nur in der EZA-Woche faire Produkte.
  • Foto: Kunde
  • hochgeladen von Judith Kunde

SCHÄRDING (juk). Vom 4. bis 11. November ist an 400 Standorten in Oberösterreich EZA-Woche. Das bedeutet eine Woche im Zeichen des fairen Handels und Einkaufs. Ein gutes Beispiel ist das Lieblingsgetränk vieler Österreicher: "Kaffee ist ein großes Thema", weiß Weltladen-Geschäftsführerin Claudia Diesenberger. Denn der Weltmarktpreis sei derzeit weniger als die Hälfte von dem, was Kaffee kosten müsste, wenn er aus fairer Produktion stammt. Sprich wenn Produktionsbedingungen fair sind, Bauern für ihre Arbeit angemessen bezahlt und Ressourcen geschont werden. "EZA ist in Österreich der größte Lieferant für faire Lebensmittel, Kleidung und Kunsthandwerk", erklärt Diesenberger.

Kleinbauern und Initiativen bei EZA

EZA kauft seine Produkte ausschließlich von Kleinbauern oder Initiativen und hat transparente Handelswege. Aber auch andere Lieferanten beliefern den Weltladen mit fair gehandelten Produkten aus dem globalen Süden. Im Sortiment sind neben Kaffee- und Teesorten auch Kakao, Schokolade, Knabbereien, Gewürze, Kosmetika, Kleidung und Handwerksprodukte.
Seit fünfeinhalb Jahren gibt es den Schärdinger Weltladen schon – und der Kundenstamm wächst. "Vor Weihnachten wird viel Kunsthandwerk gekauft. Aber auch Geschenke für Kinder, Freunde oder Familie findet man bei uns." Ein Team von 15 Personen, zwei hauptamtlich und der Rest ehrenamtlich, hält den Schärdinger Weltladen in einer Vormittags- und einer Nachmittagsschicht am Laufen. In der EZA-Woche verkaufen neben dem Weltladen-Team auch Schüler von zwei landwirtschaftlichen Schulen faire Produkte (siehe Kasten rechts). Auch Komissionslieferungen für Veranstaltungen rund um fairen Handel bietet der Weltladen Schärding an.

EZA Woche in Schärding:

In der EZA Woche gibt es auch außerhalb des Weltladens faire Produkte zu kaufen: 
Montag, 5. November, von 8 bis 12 Uhr in der Bezirkshauptmannschaft Schärding
Donnerstag, 8. November, von 10 bis 14 Uhr am LKH Schärding
Freitag, 9. November, in den Landwirtschaftlichen Fachschulen Andorf (9 bis 14 Uhr) und Otterbach (9 bis 13 Uhr)

&lt;f&gt;Rosi Wiesbauer &lt;/f&gt;und Claudia Diesenberger verkaufen im Weltladen Schärding nicht nur in der EZA-Woche faire Produkte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen