Polizei
Für fünf Afghanen war in St. Marienkirchen Endstation

Beamte der Autobahnpolizei nahmen die fünf Männer fest.
  • Beamte der Autobahnpolizei nahmen die fünf Männer fest.
  • Foto: ARC - Fotolia
  • hochgeladen von David Ebner

ST. MARIENKIRCHEN. Ein Unbekannter ermöglichte laut Polizei fünf afghanischen Staatsangehörigen im Alter von 15 bis 22 Jahren den Einstieg –vermutlich an einer Tankstelle in Serbien – auf die Ladefläche eines griechischen Sattelanhängers, um damit illegal nach Österreich bzw. nach Deutschland geschleppt zu werden.

Männer wurden festgenommen

Am Autobahnparkplatz Dietrichshofen, Gemeinde St. Marienkirchen, hielt der 43-jährige griechische Lenker das Sattelkraftfahrzeug an um die Ladung des nicht verplombten Sattelanhängers zu kontrollieren. Dabei bemerkte er, dass sich mehrere Personen zwischen der Ladung versteckt hatten. Beamte der API Ried im Innkreis stellten fest, dass sich insgesamt fünf Personen auf der Ladefläche befanden. Alle Personen verfügten über keine Ausweisdokumente, wurden festgenommen und stellten anschließend einen Asylantrag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen