Gemeinde Zell an der Pram
Geburten-Boom macht Ausbau notwendig

In seinem Büro im Gemeindeamt Zell an der Pram findet Bürgermeister Matthias Bauer immer etwas zu tun.
  • In seinem Büro im Gemeindeamt Zell an der Pram findet Bürgermeister Matthias Bauer immer etwas zu tun.
  • Foto: Susanne Straif
  • hochgeladen von Susanne Straif

ZELL AN DER PRAM. Seit beinahe 17 Jahren hat Matthias Bauer das Amt des Bürgermeisters in Zell an der Pram inne, doch langweilig wird ihm dabei nie. "Es gibt immer etwas zu tun", lacht er, während das Telefon erneut läutet. Der 62-Jährige hat nach wie vor Freude an seinem Amt, unter anderem auch deshalb, weil der Draht zur Bevölkerung stimmt – und das nicht nur am Telefon. Dass die Bevölkerung hinter ihm steht und qualifizierte Mitarbeiter bei der Gemeinde angestellt sind, trägt zur Zufriedenheit des Bürgermeisters bei. Selbst die Zusammenarbeit mit anderen Fraktionen innerhalb der Gemeinde sei immer positiv. So betont Bauer: "Bei uns wird für die Gemeinde gearbeitet und nicht gegeneinander. Nur gemeinsam können wir viel durchsetzen." Dass über 90 Prozent der Beschlüsse einstimmig sind, zeugt vom Zusammenhalt der Gemeinderatsmitglieder. Bauer hofft, dass dies auch in Zukunft so bleibt.

Für Nachwuchs wird gesorgt

Dass das Amt als Bürgermeister auch Herausforderungen mit sich bringt, zeigt die Situation rund um Kinderbetreuung in Zell. Bei über 20 Geburten pro Jahr ist es wenig verwunderlich, dass die Krabbelgruppe und der Kindergarten zunehmend mit Überanmeldungen konfrontiert werden. "Eine Gemeinde wie Zell lebt von jungen Leuten, deshalb arbeiten wir stetig daran, diese unterzubringen", erklärt Bauer. Aus diesem Grund soll mit der Zusage des Landes Oberösterreich so bald wie möglich ein Anbau im Kindergarten erfolgen, um eine vierte Gruppe eröffnen zu können. "Ich hoffe, dass wir weiterhin so viele Geburten in Zell haben", betont er. Auch das größte Projekt, das dieses Jahr von der Gemeinde umgesetzt wird, wird die kleineren Einwohner Zells ansprechen.  Diesen Sommer wird es eine komplette Innensanierung der Volksschule geben, die bis zum Schulbeginn 2020/21 fertig sein soll. Allen Ansprüchen gerecht zu werden und gut zu wirtschaften, das seien laut Bauer die Herausforderungen dabei.

Kulturelle Angebote in 2020

Das Jahr 2020 steht in Zell ganz im Zeichen der Musik. So stellt beispielsweise die Pramtaler Sommeroperette im Juni ein Highlight jedes Jahres dar, das sich großer Beliebtheit erfreut. Durchschnittlich 2000 Besucher kommen dafür jährlich ins Schloss Zell an der Pram. "Die Sommeroperette ist für den gesamten Ort wertvoll. Ich bin froh, dass Intendant Harald Wurmsdobler und alle Beteiligten das mit Herzblut betreiben," erzählt Bauer.
Zum 165-jährigen Jubiläum des ortsansässigen Musikvereins findet im Juli außerdem das Bezirksmusikfest in Zell statt, auf das sich auch der Bürgermeister besonders freut. Er ist stolz darauf, dass es vom Zeller Musikverein ausgerichtet wird und so viele Leute zusammenhelfen, um das zu ermöglichen. Bis dahin proben die Musiker im Musikheim, das in Zusammenarbeit mit der Pfarre vor zwei Jahren errichtet wurde und an das Pfarrheim angebunden ist. Bauer betont dazu: "Daran sieht man wieder: Wenn man zusammenhält, kann man viel erreichen."

Autor:

Susanne Straif aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen