Haarige Aussichten 2018 – das Kreppeisen ist wieder da

Die Stylingsisters Sandra & Sylvia aus Esternberg präsentieren die heurigen Trendfarben wie Kirschrot oder Brauntöne. Bild Mairhofer
4Bilder
  • Die Stylingsisters Sandra & Sylvia aus Esternberg präsentieren die heurigen Trendfarben wie Kirschrot oder Brauntöne. Bild Mairhofer
  • hochgeladen von Andrea Mairhofer

ESTERNBERG (ama). Mit einfachen Basics im heurigen Jahr zur Augenweide werden, das wünschen sich viele - wie es geht, wissen die Stylingsisters Sandra & Sylvia aus Esternberg: "Man kann sich mit Lockenstab oder Glätteisen Beachwaves machen oder Naturlocken einfach lufttrocknen lassen. Diese eher wild gelockten Haare sehen dann so aus, als würde man frisch aus dem Bett kommen. Dieser Look ist jedoch absoluter Trend.“

Natürlichkeit ist auch bei den Haarfarben angesagt. 2018 sind Nude-Töne von honigfarben bis beigeblond angesagt. Intensive Brauntöne werden in den Längen und Spitzen mittels Balayage-Techniken natürlich aufgehellt. Pastelltöne sind heuer dezenter im Ton wie leicht Rosa, Pfirsich oder Blaugrau. Im Trend sind aber auch Kupfer- oder dunkle Kirschtöne.

Vom Haarschnitt her ist der Bob angesagt – ob kurz oder lang. Gestylt wird alles im French Look mit Schleifen und Blumen – egal ob für den Alltag oder für Feierlichkeiten wie Ball oder Hochzeit. Und so gelingt auch die trendige 1990-iger Krepp-Frisur.“ Es reicht schon, wenn man mit dem Kreppeisen ein paar Strähnen setzt. Bei längeren Haaren einfach einen Pferdschwanz machen und den Zopf kreppen. Das ist absolut im Trend. Jedoch den Hitzeschutz für das Haar nicht vergessen“, empfehlen die Stylingsisters Sandra Stemp und Sylvia Ezinger aus Esternberg.

Und Männer aufgepasst: Graue Haare sind attraktiv und voll im Trend. Aber heuer muss alles gepflegt und elegant aussehen – vom Haarschnitt bis zum Bart.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen