Corona-Krise
"Jetzt ist es wichtig, zusammenzuhalten"

Student und Hobbyfußballer Georg Götzendorfer wollte helfen und stellt nun Essen zu.
2Bilder
  • Student und Hobbyfußballer Georg Götzendorfer wollte helfen und stellt nun Essen zu.
  • Foto: Götzendorfer
  • hochgeladen von David Ebner

Georg Götzendorfer aus Esternberg wurde durch BezirksRundschau-Bericht zum Team Österreich Mitglied.

ESTERNBERG (ebd). Als Götzendorfer den Bericht "Schärdinger Rotes Kreuz ruft Team Österreich zur Hilfe" (hier geht's zum Bericht) vom 23. März gelesen hat, entschloss er sich zu handeln. Jetzt fährt er Essen auf Rädern aus. Im Interview spricht er übers Helfen und was er in Zeiten von Corona wichtig findet.

Herr Götzendorfer, hätten Sie sich ohne den Bericht in der BezirksRundschau auch freiwillig gemeldet?
Götzendorfer:
Ich hatte mir auch vorher schon darüber Gedanken gemacht, wie ich der Allgemeinheit in dieser Phase helfen kann. Der Bericht der BezirksRundschau hat mir aber den entscheidenden Ruck gegeben, mich für das Team Österreich zu melden. 

Und wie läuft so eine Zustellung ab?
Zuerst wird das vom Bezirksalten- und Pflegeheim Esternberg zubereitete Essen im Wagen zwischengelagert und dann täglich an die rund 40 bis 50 Häuser zugestellt. Das Geschirr vom Vortag wird natürlich wieder von uns – es arbeiten ja immer zwei Personen pro Schicht – mitgenommen.

Wie oft sind Sie nun im Einsatz?
Kommt darauf an wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickelt. Mir persönlich ist vor allem am Beispiel „Essen auf Rädern“ aufgefallen, dass viele Menschen ausliefern die durchaus der Zielgruppe angehören. Von daher habe ich gehofft, in dem Bereich helfen zu können.

Könnten Sie sich vorstellen, auch nach der Corona-Krise sozial tätig zu sein?
Wenn es sich neben dem Studium und Fußball zeitlich noch vereinbaren lässt – ist das auf jeden Fall vorstellbar.

Wie gehen Sie persönlich mit der Corona-Krise um?
Ich versuche die von der Regierung vorgegeben Richtlinien einzuhalten. Auch wenn es manchmal schwer fällt soziale Kontakte zu meiden, ist es jetzt besonders wichtig, zusammenzuhalten und vor allem die ältere Generationen zu schützen. Außerdem wichtig – jeden Tag etwas Sport betreiben und positiv bleiben.

Student und Hobbyfußballer Georg Götzendorfer wollte helfen und stellt nun Essen zu.
Student und Hobbyfußballer Georg Götzendorfer wollte helfen und stellt nun Essen zu.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen