Leitschiene bohrt sich in Auto: Raaber schwer verletzt

Der Unfall in Raab passierte vor 2 Uhr früh am 7. Oktober. Der Fahrer wurde schwer am Bein verletzt.
5Bilder
  • Der Unfall in Raab passierte vor 2 Uhr früh am 7. Oktober. Der Fahrer wurde schwer am Bein verletzt.
  • Foto: FF Raab
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

RAAB. Ein Mann aus Raab war von Richtung St. Willibald kommend in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitschiene gekracht.

Besonders fatal: Die Leitschiene bohrte sich durch das Auto und verletzte den Lenker schwer am Bein. Das Fahrzeug wurde zurück auf die Straße geschleudert und landete in einem angrenzenden Waldstück.

Glücklicherweise war der Fahrer nicht im Auto eingeklemmt und konnte deshalb sofort von der Rettung betreut werden.

Nachdem die Rettung den Verletzten abtransportiert hatte, sicherte die FF Raab das Fahrzeug ab und kontrollierte es auf auslaufende Flüssigkeiten. Die FF Steinbruck-Bründl unterstützte die FF Raab beim Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen