Übung
Rettungstechnisches Seminar bei der Feuerwehr Andorf +++ Video

Am Ausbildungstag wurde geübt, wie man verletzte Personen mit dem Spineboard aus dem Auto bergen kann
53Bilder
  • Am Ausbildungstag wurde geübt, wie man verletzte Personen mit dem Spineboard aus dem Auto bergen kann
  • hochgeladen von Markus Zechbauer

Rettungstechnisches Seminar bei der Feuerwehr Andorf

ANDORF (zema). Einen ganzen Tag lang nahmen sich 22 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Andorf am Samstag den 24. Juli 2021 Zeit, um sich auf dem Gebiet der Menschenrettung aus Unfallfahrzeugen weiterzubilden. Eingeladen hatte man sich dazu ausgewiesene Spezialisten des Vereins "spineboard.at" aus St. Pölten in Niederösterreich.
Das Rettungstechnische Seminar begann am Vormittag mit einem Einführungsvortrag im Lehrsaal, wo die physikalischen und einsatztaktischen Grundlagen erläutert bzw. für so manchen wieder in Erinnerung gerufen wurden. Gleich im Anschluss ging man zum ersten praktischen Teil über, wo man das Verbringen von verunfallten Personen aus einem Gefahrenbereich übte. Hauptgerät dabei war das sogenannte Spineboard, mit dem eine effiziente und damit schnelle Aufnahme eines Verunfallten möglich ist. Die Verwendung von effizienten und einfachen Rettungsmitteln war allgemein das Credo der Ausbilder bei diesem Seminar. Betont wurde zudem immer auch die Verschiedenartigkeit der zu erwartenden Einsätze, weshalb man bei solchen Übungstagen immer nur einen "Werkzeugkasten" mitgeben könne, aus dem man dann bei einem Einsatz Ideen für eine möglichst schonende Menschenrettung entnehmen kann. Zahlreiche dieser Ideen wurden dann nach einem gemeinsamen Mittagessen auch am Nachmittag vorgeführt, wo man sich im Stationsbetrieb der Rettung aus einem LKW oder einem Traktor, den verschiedenen Zugängen zur Menschenrettung aus einem PKW und nicht zuletzt den zur Verfügung stehenden hydraulischen und sonstigen Rettungsgeräten bei der Feuerwehr widmete. Das Thema der immer mehr werdenden Elektro-Autos durfte bei so einem Seminar schließlich auch nicht fehlen.

Kommandant Christoph Schaschinger bedankte sich beim Seminarabschluss bei den Ausbildern von spineboard.at für die äußert lehrreichen Lektionen sowie bei den Mitgliedern der Feuerwehr für die engagierte und aufmerksame Teilnahme, was bei voller Adjustierung und der Hitze an diesem Tag eine zusätzliche Herausforderung war. Besonderer Dank gilt auch dem Andorfer Autohaus Daxl für die Bereitstellung eines Elektroautos, Auto Schlosser aus Raab für die Zurverfügungstellung von Unfallfahrzeugen und der Fa. Weber Hydraulik für das Ausleihen von Akkugeräten.

Kaum war das Seminar beendet, heulte für die Feuerwehr Andorf akkurat mit dem Alarmierungsauftrag "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" die Sirene! Das beim Seminar Erlernte konnte allerdings bei diesem Einsatz dann doch nicht angewendet werden, da die Unfallopfer bei Eintreffen der Feuerwehr bereits aus den Fahrzeugen befreit waren.

Bericht: Christian Himsl/Feuerwehr Andorf
Fotos und Video: Markus Zechbauer/zema-medien.de


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen