Corona-Virus
Corona-Fall auf Schärdinger Regionalzugstrecken

Um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen, sollten man soziale Kontakte eingrenzen, Abstand wahren und Hygiene-Regeln beachten.
  • Um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen, sollten man soziale Kontakte eingrenzen, Abstand wahren und Hygiene-Regeln beachten.
  • Foto: ktsdesign/panthermedia
  • hochgeladen von David Ebner

Hier finden Sie die aktuellen Zahlen des Landes OÖ zu den bestätigten Corona-Virus-Fällen. Der Beitrag wird – sofern es Fälle im Bezirk Schärding gibt – laufend aktualisiert.

UPDATE,
BEZIRK SCHÄRDING, 7. August, 13:30 Uhr: Das Land OÖ informiert  Gäste der Regionalzugstrecken Linz-Schärding und Linz-Passau. Grund: Am 5. August war eine auf Covid-19 positiv getestete Person  in folgenden Zügen in mehreren Waggons unterwegs:

-Zug 5905 Schärding - Linz 5:07 Uhr - 6:20 Uhr
-Zug 5906 Linz - Passau 8:50 Uhr - 10:23 Uhr
- Zug 1779 Passau - Linz 10:48 Uhr - 12.10 Uhr
- Zug 1790 Linz - Schärding 13:25 Uhr - 14.48 Uhr

Personen, die in einem der angeführten Züge unterwegs waren, wird präventiv geraten, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinnes sollte umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 kontaktiert werden.

Information vom 7. August, 10 Uhr: Die Statistik des Landes Oberösterreich führt aktuell drei  Corona-Fälle im Bezirk Schärding. Landesweit nehmen die Fallzahlen auf insgesamt 234 Infizierte ab. In Quarantäne befinden sich aktuell 1390 Personen.  22 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt. Intensivmedizinische Behandlung brauchen fünf Patienten. Die Zahl der Todesfälle liegt bei insgesamt 65.

Information vom 29. Juli, 9:30 Uhr: Als einziger Bezirk des Landes hat Schärding aktuell keine Corona-Fälle mehr! Seit Ausbruch des COVID-19 Virus haben sich im Bezirk insgesamt 66 Personen infiziert. Das ist neben Kirchdorf mit ebenso vielen Fällen die niedrigste Anzahl in ganz Oberösterreich.
Oberösterreichweit ging die Zahl ebenfalls auf 439 zurück. In häuslicher Quarantäne befinden sich laut aktueller Zahlen des Landes OÖ. 2245 Personen. 17 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt. Intensivmedizinische Behandlung brauchen vier Patienten. Die Zahl der Todesfälle liegt bei insgesamt 63.

Information vom 13. Juli 2020, 17 Uhr: 
Drei der Schärdinger Corona-Patienten sind seit dem Wochenende wieder gesund. Somit sinkt die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk auf drei. Landesweit nehmen die Fallzahlen jedoch weiterhin zu. 546 Oberösterreicher haben eine nachgewiesene Corona-Infektion. Das bedeutet über 50 Neuansteckungen in fünf Tagen. 3.024 Menschen stehen in Oberösterreich unter Quarantäne. 

Information vom 9. Juli 2020, 15.30 Uhr: 
Erneut ist die Zahl der aktuellen Corona-Erkrankungen um eine Person gestiegen. Damit sind derzeit laut offizieller Statistik sechs Menschen im Bezirk Schärding mit dem Virus infiziert. Damit zeichnet sich auch in Schärding der aktuelle Aufwärtstrend ab. 492 Oberösterreicher sind akut erkrankt – um 65 mehr als noch vor zwei Tagen. 23 befinden sich in klinischer Behandlung. Das hat die oberösterreichische Landesregierung dazu bewogen, die Maskenpflicht im öffentlichen Raum seit heute wiedereinzuführen. Über 3.200 Menschen in Oberösterreich stehen als Kontaktpersonen in Quarantäne. Insgesamt hatten über 2.800 Menschen in Oberösterreich eine bestätigte Corona-Infektion. 61 Oberösterreicher sind im Zusammenhang mit dem Virus bisher verstorben. 

Information vom 7. Juli 2020, 14.30 Uhr: Die Statistik des Landes Oberösterreich führt seit heute einen neuen Corona-Fall. Damit steht der Bezirk Schärding aktuell wieder bei fünf Erkrankten. Wie das Land Oberösterreich auf Nachfrage mitteilt, steht der neue positive Test nicht im Zusammenhang mit den Erkrankungen und Quarantänen in Freinberg (siehe Bericht vom 30. Juni). In ganz Oberösterreich gibt es aktuell nun wieder 427 Corona-Erkrankungen – nicht ganz dreimal so viele wie vor einer Woche. 19 davon werden in Spitälern behandelt. Auf der Intensivabteilung liegt aktuell kein Betroffener. 3.033 Menschen stehen unter Quarantäne. Mittlerweile gibt es bis auf Steyr-Land wieder in jedem oberösterreichischem Bezirk Corona-Fälle. 

Information vom 30.06. 9.45 Uhr: Gute Nachrichten aus Freinberg. Nachdem in der Gemeinde gestern vier bestätigte Corona-Fälle gemeldet wurden – darunter auch ein Kindergartenkind – wurden sämtliche Kinder des Kindergartens, der Krabbelstube sowie das gesamte Kindergartenpersonal getestet. Nun liegt das Ergebnis vor. Alle rund 70 Tests sind negativ. "Ich bin sehr glücklich, dass die Tests negativ ausgefallen sind", zeigt sich Bürgermeister Anton Pretzl erleichtert. Der Kindergarten und die Krabbelstube bleiben allerdings laut Kindergartenleitung entsprechend den gesetzlichen Vorgaben bis 7. Juli geschlossen.

Information vom 29. 06. 8.30 Uhr: Seit 7. Mai war der Bezirk wie berichtet coronafrei. Nun haben sich wieder vier Personen mit dem Virus angesteckt. Laut Recherchen der BezirksRundschau handelt es sich dabei um Bürger aus Freinberg. Darauf angesprochen, meinte Bürgermeister Anton Pretzl: "Ja es stimmt, es gibt vier bestätigte Fälle." Da sich darunter auch Kinder befinden, bleibt heute der Kindergarten sowie die Krabbelstube geschlossen. 

Kindergarten geschlossen

Wie Pretzl weiter sagt, sollen im Laufe des Tages alle Kindergartenkinder und das Personal durchgetestet werden. Sobald die Ergebnisse vorliegen, wird über das weitere Vorgehen der eingesetzte Krisenstab der Bezirkshauptmannschaft entscheiden.
Was die Zahl der Corona-Fälle in Oberösterreich betrifft, sind diese auf 127 gestiegen. Die meisten Fälle gibt es aktuell in Linz mit 41 Infizierten und Linz Stadt mit 38. Vier Bezirke – Ried, Braunau, Kirchberg und Rohrbach – bleiben weiterhin coronafrei. In häuslicher Quarantäne befinden sich in Oberösterreich derzeit 774 Personen. 17 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt. Intensivmedizinische Behandlung braucht von den Patienten aktuell niemand.

Information vom 07.05., 10.00 Uhr: Als dritter Bezirk Oberösterreichs – neben Vöcklabruck und Eferding – ist Schärding coronafrei! Damit gibt es im Bezirk aktuell keinen einzigen Corona-Infizierten mehr. Oberösterreichweit ging die Zahl ebenfalls auf 68 zurück. Das ist gegenüber Dienstag, 5. Mai, ein Rückgang um 19 Personen. In häuslicher Quarantäne befinden sich noch 435 Personen. Das ist innerhalb von 48 Stunden ein Rückgang von 153 Personen. 25 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um acht Person weniger als noch vorgestern. Intensivmedizinische Behandlung brauchen nach wie vor sieben Patienten. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 57.

Information vom 05.05., 11.00 Uhr:
Laut aktueller Statistik des Landes bleibt es bei zwei Corona-Infizierten im Bezirk Schärding. Oberösterreichweit sinkt die Zahl hingegen auf 87 – um fünf weniger als vor 24 Stunden. In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell 588 Personen. Das ist gegenüber gestern ein Rückgang von 13 Personen. 33 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um eine Person mehr vor 24 Stunden. Intensivmedizinische Behandlung brauchen sieben Patienten. Die Zahl der Todesfälle hat sich um eine Person auf 57 erhöht.

Information vom 04.05., 13.15 Uhr:
Es bleibt aktuell bei zwei Corona-Infizierten im Bezirk. Oberösterreichweit sinkt die Zahl weiter – und zwar auf 92. In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell noch 601 Personen. Das ist gegenüber Samstag, 02. Mai, ein Rückgang von 63 Personen. 32 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um zwei Person weniger als vor 48 Stunden. Intensivmedizinische Behandlung brauchen nach wie vor acht Patienten. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 56.

Information vom 02.05., 12.30 Uhr
Mit zwei unverändert bleibt die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk. Oberösterreichweit sinkt die Zahl weiter – und zwar mit 98 unter die 100er-Marke. In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell noch 664 Personen. Das ist gegenüber Donnerstag, 30. April, ein Rückgang von 151 Personen. 34 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um eine Person mehr als noch vor 48 Stunden. Intensivmedizinische Behandlung brauchen acht Patienten – ein Rückgang um vier Personen. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 56.

Information vom 30.04., 10.45 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding bleibt weiterhin bei zwei. Bisher wurden 56 Menschen im Bezirk positiv auf das Covid-19 Virus getestet. 54 davon sind demnach wieder genesen. Oberösterreichweit liegt die Zahl der Infizierten bei 125. Das ist gegenüber gestern ein Rückgang um 21 Personen. In Quarantäne befinden sich aktuell noch 815 Oberösterreicher – ein Rückgang um 38 Personen. 33 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um sechs weniger als noch gestern. Intensivmedizinische Behandlung brauchen unverändert 12 Patienten. Die Zahl der Todesfälle stieg um eine Person auf 56.

Information vom 29.04., 11.30 Uhr:
Die aktuelle Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk bleibt bei zwei. Oberösterreichweit geht die Zahl auf 146 zurück – um elf weniger als noch gestern. In Quarantäne befinden sich noch 853 Personen – ebenfalls ein Rückgang um 40 Personen. 39 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um sieben weniger als gestern. Intensivmedizinische Behandlung brauchen hingegen 12 Patienten – um zwei weniger als vor 24 Stunden. Die Zahl der Todesfälle stieg hingegen um zwei auf 55.

Information vom 28.04., 9.30 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding bleibt weiterhin bei zwei. Bisher wurden 56 Menschen im Bezirk positiv auf das Covid-19 Virus getestet. 54 davon sind bereits wieder genesen. Oberösterreichweit liegt die Zahl der Infizierten bei 157. Das ist gegenüber gestern ein Rückgang um neun Personen. In Quarantäne befinden sich aktuell noch 893 Oberösterreicher – ein Rückgang um 155 Personen. 46 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, um elf weniger als gestern. Intensivmedizinische Behandlung brauchen hingegen 14 Patienten – um drei mehr als vor 24 Stunden. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 53.

Information vom 27.04., 15.30 Uhr:
Erstmals ist die Zahl der Infizierten in Schärding in den letzten zwei Wochen wieder gestiegen statt gesunken. Laut aktuellen Zahlen des Landes Oberösterreich sind drei Schärdinger akut infiziert – um einer mehr als gestern. Auch in Oberösterreich geht die Fallzahl wieder minimal nach oben – von 164 gestern auf 166 heute. Die Zahl der unter Quarantäne stehenden Oberösterreicher sinkt indes weiter auf 1.048 Personen. 55 Patienten werden in oberösterreichischen Kliniken auf der Normalstation behandelt, zwei mehr als gestern. Intensivmedizinische Behandlung brauchen hingegen derzeit nur 11 Patienten – um drei weniger als gestern. Aktuell sind keine neuen Todesfälle zu beklagen. 

Information vom 26.04., 20.30 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding bleibt nach wie vor (seit 22. April) bei zwei Personen. Oberösterreichweit steht man bei 164 Fällen – um drei weniger als gestern. Insgesamt waren seit Ausbruch der Pandemie 2.244 Menschen in Oberösterreich positiv getestet worden. Auch die Zahl der unter Quarantäne stehenden Personen geht weiter zurück – von gestern auf heute um 144 Menschen auf nun 1.096. 53 Patienten werden im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion auf der Normalstation von oberösterreichischen Spitälern, 14 auf der Intensivstation behandelt. Zwei Personen sind in den letzten 24 Stunden im Zusmamenhang mit Covid 19 gestorben. Das Land Oberösterreich zählt nunmehr 53 Tote im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. 

Information vom 25.04., 10.30 Uhr:  Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding bleibt nach wie vor bei zwei. Oberösterreichweit geht die Zahl der Erkrankten allerdings weiter zurück – und zwar um sieben auf aktuell 167. In häuslicher Quarantäne befinden sich 1240 Personen – ebenfalls um 92 Personen weniger. 56 Patienten werden aktuell in oberösterreichischen Spitälern behandelt– ein Rückgang um sieben Patienten. Die Zahl jener, die auf der Intensivstation behandelt werden, bleibt bei 15. Hingegen hat sich die Zahl der Todesfälle um drei auf 51 erhöht.

Information vom 24.04., 9.00 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding bleibt bei zwei. Oberösterreichweit geht die Zahl Erkrankter dafür weiter zurück – und zwar um 25 auf aktuell 174. In häuslicher Quarantäne befinden sich 1332 Personen – ebenfalls um 169 Personen weniger. 63 Patienten werden aktuell in oberösterreichischen Spitälern behandelt. Das ist gegenüber gestern eine Zunahme um drei Personen. Die Zahl jener, die auf der Intensivstation behandelt werden, sank um drei auf 15. Die Anzahl der Todesfälle bleibt bei 48.

Information vom 23.04., 09.00 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle bleibt im Bezirk Schärding gegenüber gestern mit zwei zwar gleich, allerdings erhöhte sich die Gesamtzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Schärdinger um eine Person auf 55 (bisher 54). Oberösterreichweit sank die Zahl hingegen auf 199 Personen weiter. Das ist zu gestern ein Rückgang von 31 Fällen. Die Zahl jener, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, liegt aktuell bei 1501. Auch hier ein Rückgang von 138 Personen. 60 Patienten werden aktuell in oberösterreichischen Spitälern behandelt. 18 liegen auf der Intensivstation – um zwei weniger als noch gestern. Die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind – bleibt bei 48.

Information vom 22.04., 12.45 Uhr:
Im Bezirk Schärding nähert sich die Zahl der Corona-Infizierten der Null. Aktuell sind nur mehr zwei Personen an dem Covid-19 Virus erkrankt. Das ist gegenüber gestern ein weiterer Rückgang um drei Personen. Oberösterreichweit werden ebenfalls nur mehr 230 Infizierte gezählt. Das ist innerhalb von 24 Stunden ein Rückgang von weiteren 29 Bürgern. In Quarantäne befinden sich oberösterreichweit 1639 Personen. Auch hier ging die Zahl um 242 zurück. 59 Patienten werden aktuell in oberösterreichischen Spitälern behandelt. 20 liegen auf der Intensivstation – um zehn weniger als noch gestern! Erhöht hat sich hingegen die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind – und zwar um vier auf mittlerweile 48.

Information vom 21.04., 9.15 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding bleibt bei fünf. Oberösterreichweit sinkt die Zahl hingegen weiter – und zwar um 19 auf aktuell 259. In häuslicher Quarantäne befinden sich 1881 Personen – ebenfalls um 185 Personen weniger. 60 Patienten werden aktuell in oberösterreichischen Spitälern behandelt. 30 liegen auf der Intensivstation (um drei mehr als noch gestern). Erhöht hat sich auch die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind – und zwar um drei auf aktuell 44.

Information vom 20.04., 08.30 Uhr:
Übers Wochenende ist die Zahl der an Corona Infizierten im Bezirk Schärding weiter gesunken. Stand Montagmorgen sind noch fünf Menschen akut an Corona infiziert – zwei weniger als am Freitag. Insgesamt wurden 54 Schärdinger offiziell positiv auf das Corona-Virus getestet. In Oberösterreich sind noch 278 Menschen infiziert – um 110 weniger als noch vor dem Wochenende. 528 Menschen wurden übers Wochenende aus der häuslichen Quarantäne entlassen. Noch immer müssen 2.066 Oberösterreicher, die Kontakt mit einer positiv auf Corona getesteten Person hatten, in häuslicher Quarantäne verweilen. 63 Patienten (Vergleich 17. April: 71) werden aktuell in oberösterreichischen Spitälern behandelt, 27 (Vergleich 17. April: 30) liegen auf der Intensivstation. Die Zahl der Menschen in Oberösterreich, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind, hat sich übers Wochenende um vier erhöht und steht nunmehr bei 41 Menschen. 

Information vom 17.04., 09.15 Uhr:
Es geht weiter bergab. Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding geht um zwei auf sieben zurück. Oberösterreichweit sind aktuell noch 388 Personen erkrankt – ein Rückgang gegenüber gestern um 64 Personen. In häuslicher Quarantäne befinden sich 2594 Personen. Das bedeutet gegenüber gestern eine Zunahme von 149 Personen. Im Spital werden aktuell noch 71Patienten betreut– um sieben weniger als vor 24 Stunden. Auf der Intensivstation sind es 30 – ebenfalls um eine Person weniger. In Zusammenhang mit dem Covid-19 Virus sind bisher 37 Oberösterreicher verstorben.

Information vom 16.04., 9.15 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding ist weiter rückläufig. Aktuell sind nur mehr neun Personen an dem Virus erkrankt – um eine Person weniger als noch gestern. Oberösterreichweit sinkt die Zahl ebenfalls weiter – und zwar gegenüber gestern um 63 auf 452. In Quarantäne befinden sich 2445 Oberösterreicher. Die Zahl der Menschen, die aufgrund einer Corona-Infektion im Spital behandelt werden müssen, sinkt auf 78 – gegenüber gestern ein Rückgang von neun Personen. Dafür nahm die Zahl der Patienten auf der Intensivstation um eine auf aktuell 31 Personen zu.

Information vom 15.04., 16.00 Uhr:
Die Zahl der Infizierten im Bezirk Schärding sinkt weiter. Nur mehr zehn Menschen leiden aktuell an einer Corona-Infektion – um eine Person weniger als gestern. Im ganzen Bundesland sind es 515 – um 67 weniger als gestern. Von gestern auf heute wurden 1.031 Oberösterreicher aus häuslicher Quarantäne entlassen. Aktuell sind noch 2.156 Menschen im ganzen Bundesland unter Quarantäne gestellt. Die Zahl der Menschen, die aufgrund einer Corona-Infektion  im Klinikum behandelt werden müssen, sinkt jedoch seit einigen Tagen kaum. 87 Menschen werden auf der Normalstation behandelt, 30 liegen auf der Intensivstation.

Information vom 14.04., 09.45 Uhr. Im Bezirk Schärding bleibt die Zahl der Infizierten bei elf. Insgesamt hatten sich bisher im Bezirk 54 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. 42 davon sind bereits wieder genesen. Eine Person ist in Zusammenhang mit der Covid-19 Infektion verstorben (siehe unten). Oberösterreichweit ist die Zahl der Infizierten dafür weiter gesunken – und zwar um 19 auf aktuell 582. In Quarantäne befinden sich 3187 Personen. Im Krankenhaus werden aktuell 86 Personen medizinisch versorgt. Auf der Intensivstation befinden sich 30 Personen – um zwei weniger als gestern.

Information vom 13.04., 16.30 Uhr:
Schärding hat laut aktuellen Zahlen des Landes Oberösterreich nur noch elf Menschen, die akut mit dem Coronavirus infiziert sind. Das sind fünf Menschen weniger als noch gestern. Insgesamt hatten sich 53 Menschen mit dem Virus angesteckt, ein Patient ist verstorben. Landesweit sind es um 71 Menschen weniger als noch gestern – nämlich 601 am Corona-Virus infizierte. 84 Menschen werden in Krankenhaus  auf der Normalstation behandelt. 32 brauchen intensivmedizinische Betreuung. 

Information vom 12.04. 18.00 Uhr:
Im Bezirk Schärding ist zum ersten Mal ein Mensch im Zusammenhang mit einer Covid-19 Infektion gestorben. Wie das Land Oberösterreich mitteilte, handelt sich um einen 56-Jährigen , der im Klinikum Schärding verstorben ist. Der Mann litt unter Vorerkrankungen. Insgesamt sind im Bezirk Schärding aktuell 16 Menschen akut mit dem Cornona-Virus infiziert – um eine Person mehr als gestern. In Oberösterreich sind aktuell 672 Menschen infiziert – um 98 weniger als noch gestern. 86 Menschen befinden sich im Spital auf der Normalstation. 29 brauche intensivmedizinische Betreuung. Insgesamt sind bisher in Oberösterreich 32 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. 

Information vom 11.04., 10.30 Uhr: Laut aktueller Statistik des Landes ist die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding erneut gesunken. Waren es gestern um diese Zeit noch 19 Fälle, sind es aktuell 15 – um vier weniger. Oberösterreichweit sinken die aktuellen Infektionsfälle ebenfalls stark – und zwar um 95 auf 764. Die Zahl der Quarantäne-Fälle geht ebenfalls weiter zurück – innerhalb von 24 Stunden um 316 auf 3739 Personen. Im Spital befinden sich mit Stand 8.00 Uhr 87 Corona-Patienten – zu gestern ebenfalls ein Rückgang um fünf Personen. Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser werden aktuell 29 Patienten behandelt – um einen mehr als vor 24 Stunden.

Information vom 10.04., 9.15 Uhr:
Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten im Bezirk Schärding fällt auf 19. Das sind innerhalb von 24 Stunden vier Fälle weniger. Insgesamt hatten sich bisher im Bezirk 51 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 32 sind demnach wieder genesen. Oberösterreichweit sinkt die Zahl der Infizierten ebenfalls – und zwar auf 859. Das ist ein Rückgang von 91 Personen gegenüber gestern. In Quarantäne befinden sich 4055 Oberösterreicher – um 276 Personen weniger als vor 24 Stunden. Im Krankenhaus werden aktuell 92 Patienten behandelt. Auch das sind um 25 Personen weniger. Auf der Intensivstation liegen 28 Patienten.

Information vom 09.04., 9.00 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding ist erneut gesunken – und zwar um drei Personen auf nun mehr 23. In Oberösterreich sind aktuell 950 Menschen infiziert – und durchbricht damit die 1000er-Schallmauer nach unten. Ein Rückgang um 85 Fälle. In Quarantäne befinden sich 4331 Oberösterreicher – um 464 weniger als noch vor 24 Stunden! Bei den hospitalisierten Fällen liegt die Zahl bei 117, um zwei weniger als gestern. Auf der Intensivstation werden aktuell 29 Patienten betreut. Auch hier ein Rückgang um vier Personen. Dafür kam innerhalb von 24 Stunden ein Todesfall hinzu. Damit sind 29 Oberösterreicher in Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben.

Information vom 08.04., 9.20 Uhr:
Erneut ist in Schärding die Zahl der Schärdinger, die an Corona infiziert sind, gesunken – auf 26, um zwei weniger als gestern. In Oberösterreich sind 1035 Menschen infiziert und 4.795 in Quarantäne. Damit sinkt die Zahl der Infizierten um 97 Personen. Einen stärkeren Anstieg gab es hingegen bei den hospitalisierten Personen. 119 Menschen befinden sich im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus – ein Plus von 25 Menschen von gestern auf heute. 33 Menschen liegen auf der Intensivstation. In nur 24 Stunden kamen in Oberösterreich sechs Todesfälle dazu. Insgesamt sind nun schon 28 Oberösterreicher im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 

Information vom 07.04., 09.15 Uhr: Die Zahl der Corona-Infizierten geht im Bezirk Schärding weiter zurück. Aktuell sind es nur mehr 28 bestätigte Fälle. Ein Rückgang um zwei Personen. Oberösterreichweit liegt die Zahl der Infizierten bei 1132 – um 86 weniger als noch vor 24 Stunden. Zudem sinkt auch die Zahl der Quarantäne-Fälle, die nun bei 4898 liegt – ein Rückgang um 286 Personen. Auch die Anzahl der Krankenhauspatienten geht um 12 auf 94 zurück. Auf der Intensivstation liegen aktuell 31 Infizierte, um einen weniger als noch gestern. Dafür erhöhte sich die Zahl der Todesfälle um eine Person auf 23.

Information vom 06.04., 9.30 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding bleibt  unverändert bei 30. Dafür sank die Zahl oberösterreichweit weiter auf 1218 – ein erneuter Rückgang zu gestern um 31 Fälle. Auch die Zahl der Quarantäne-Fälle ging um 214 auf 5184 Personen zurück.  Im Krankenhaus befinden aktuell 106 Bürger – um zwei mehr als noch gestern. Dafür sank die Zahl der Intensivstation-Patienten von 32 auf 29. Todesfälle gab es im Land bisher 22.

Information vom 05.04., 11.30 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding sinkt weiter. Laut aktuellen Zahlen des Landes OÖ gibt es nur mehr 30 bestätigte Fälle – um einen weniger als noch vor 24 Stunden. Oberösterreichweit sinkt die Zahl erstmals wieder unter die 1300-Marke auf aktuell 1249 – das sind um 59 weniger als noch gestern. In Quarantäne befinden sich ebenfalls weniger Oberösterreicher. Die Zahl ging um 163 Fälle auf 5398 zurück. In den oberösterreichischen Krankenhäusern befinden sich aktuell 104 Personen. Das ist eine leichte Zunahme von zwei Personen. Dafür ging die Zahl der Patienten auf der Intensivstation auf 32 zurück. 

Information vom 04.04., 10.00 Uhr:
Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Bezirk Schärding sinkt auf 31 (insgesamt waren bisher 48 infiziert). Das heißt: 17 Personen sind mittlerweile wieder genesen. Gestern um dieselbe Zeit galten noch 35 Personen als infiziert. Oberösterreichweit ging die Zahl der erkrankten Personen auf 1308 zurück. Das ist innerhalb von 24 Stunden ein Rückgang von 48 Personen. Die Zahl der Quarantäne-Fälle ist ebenfalls  rückläufig. Sie verringerte sich um 94 auf nunmehr 5561 Personen. Im Krankenhaus befinden nach wie vor 102 Bürger. Ebenso unverändert bleibt die Zahl der Intensivstation-Patienten mit 33 Personen. 

Information vom 03.04., 09.015 Uhr:
Im Bezirk Schärding sind aktuell 35 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Das ist im Vergleich zu gestern in der Früh ein Rückgang um drei Personen. Insgesamt liegt die Zahl der bisher Infizierten im Bezirk bei 47, wobei 12 mittlerweile wieder genesen sind. Oberösterreichweit nahm die Zahl der Corona-Fälle gegenüber gestern um zwei auf aktuell 1356 Personen ab. Die Gesamtzahl der Personen, die sich im Laufe der Krise mit dem Corona-Virus angesteckt haben, liegt bei 1805. Genesen sind damit also bereits 449 Personen. Dafür stieg die Zahl der Quarantäne-Fälle wieder an. Waren es gestern zum selben Zeitpunkt 5531 Oberösterreicher in Quarantäne, sind es aktuell wieder 5655 – eine Zunahme von 124 Personen. Im Spital befinden sich aktuell 102 Personen. Zusätzliche 33 liegen auf der Intensivstation.

Information vom 02.04., 10.15 Uhr:
Aktuell sind im Bezirk Schärding 38 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Gegenüber gestern Abend um zwei mehr. Damit erhöht sich die Zahl der bisher Infizierten im Bezirk auf 45. Sieben Personen sind ja mittlerweile wieder genesen. Oberösterreichweit stieg die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 1358. Das ist eine Zunahme von 12 Personen. In Quarantäne befinden sich 5531 Oberösterreicher – ein Rückgang von 169 Personen.

Information vom 01.04., 22.00 Uhr:
Heute im Laufe des Tages hat sich an der Zahl der Corona-Fälle in Schärding nichts erhöht. 43 bestätigte Corona-Infektionen gab es bislang im Bezirk. Davon gelten aktuell noch 36 als infektiös. Sieben Menschen haben die Erkrankung bereits überstanden – damit wurde im Laufe des Tages  eine Person mehr als gesund eingestuft. Derzeit sind 1.346 Oberösterreicher Corona-positiv. 5.700 Menschen stehen in Oberösterreich unter Quarantäne. 

Information vom 01.04, 9.00 Uhr: Das Land Oberösterreich hat gestern die Aufbereitung seiner Corona-Zahlen aktualisiert – es wird sowohl die aktuelle Zahl an Infizierten als auch die Gesamtzahl derjenigen, die sich nachweislich mit dem Corona-Virus angesteckt haben, präsentiert. Insgesamt wurden bisher 43 Menschen aus dem Bezirk Schärding positiv auf das Corona-Virus getestet. 37 sind aktuell betroffen. Sechs Menschen aus dem Bezirk Schärding gelten als wieder genesen. Insgesamt gab es in Oberösterreich bisher 1.618 Corona-Fälle . 300  Menschen gelten als wieder gesund. Elf Menschen in Oberösterreich sind während der Viruserkrankung verstorben. 

Information vom 31.03., 18.45 Uhr: Im Bezirk sind aktuell 41 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt waren es bisher 43 Infizierte – zwei sind allerdings schon wieder genesen. Oberösterreichweit liegt die Zahl der aktuell Erkrankten bei 1325. Um 23 mehr als noch heute Vormittag. Was die Quarantäne-Fälle betrifft, liegt diese bei 5649 Personen – was wiederum einen Rückgang um 145 Personen bedeutet. 

Information vom 31.03., 9.15 Uhr:
Auf 41 ist die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk gestiegen. Das ist um eine Person mehr als gestern Abend. Landesweit gingen die bestätigten Corona-Fälle um 13 auf aktuell 1302 zurück. Ebenso rückläufig ist die Zahl der Quarantänefälle, die nun bei 5794 Personen liegt– um 119 weniger als am Vorabend. Mittlerweile sind 153 Personen wieder genesen. Damit steigt die Zahl der wieder gesunden Oberösterreicher um 51 Personen.

Information vom 30.03., 17.30 Uhr:
Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding bleibt bei 40. Oberösterreichweit stieg die Zahl der Corona-Fälle um 22 auf 1315. In Quarantäne befinden sich 5913 Personen – ein Rückgang um 111 Personen gegenüber heute in der Früh. Auch die Zahl der genesenen Oberösterreicher nimmt weiter zu. Und zwar gelten mittlerweile 102 Patienten als geheilt. Die Zahl der Todesfälle im Land liegt bei neun. 

Information vom 30.03., 11.00 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk steigt auf 40. Das ist um eine Person mehr als gestern Abend. Oberösterreichweit haben sich 1293 Bürger mit dem Virus infiziert. Das ist zu gestern ein Rückgang um elf Personen. In Quarantäne befinden sich 6024 Personen – ein Rückgang um 176 Personen. Genesen sind mittlerweile 101 Patienten.

Information vom 29.03., 19.45 Uhr:
Nachdem die Corona-Fälle im Bezirk Schärding einige Tage in Folge stagnierten machten sie am Ende des Wochenendes einen Sprung von 33 auf 39 Personen. Im ganzen Bundesland stieg die Zahl der offiziell positiv getesteten auf 1.304 Menschen. Über 6.200 Menschen sind in Quarantäne. Auch gelten 94 Oberösterreicher als wieder genesen. 

Information vom 29.03., 10.15 Uhr: Die Zahl der Corona  Infizierten steht im Bezirk Schärding seit Freitag bei 33 Personen. In ganz Oberösterreich gab es von gestern auf heute einen minimalen Anstieg auf 1.237 Fälle – das sind um fünf mehr als gestern Abend. 6.543 Menschen befinden sich landesweit in Quarantäne. 160 Infizierte werden stationär in Spitälern behandelt – 22 von ihnen brauchen intensivmedizinische Behandlung. 90 Menschen gelten als wieder genesen. 7 Menschen aus Oberösterreich sind am Corona-Virus gestorben. 

Information vom 28.03., 17.45 Uhr: Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding stagniert laut Statistik des Landes OÖ weiterhin bei 33 (zur Info: in der Landesstatistik werden die Genesenen sowie die Verstorbenen gleich wieder von der aktuellen Zahl der Infizierten abgezogen – sowohl auf Bezirksebene, als auch auf Landesebene. Das passiert in anderen Statistiken nicht, weshalb dort, Stand 17 Uhr, aktuell die Zahl der Infizierten für den Bezirk Schärding mit 35 angegeben wird). Oberösterreichweit gibt es aktuell 1232 bestätigte Corona-Fälle. Das sind gegenüber heute Morgen um 71 mehr. Auch die Zahl der Quarantäne-Fälle erhöhte sich leicht von 6163 auf 6278 Personen.

Information vom 28.03., 10.45 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding bleibt laut aktuellen Zahlen des Landes OÖ bei 33. Oberösterreichweit ist die Zahl seit gestern Abend um elf auf 1161 gesunken. Die Zahl der Quarantäne-Patienten hat sich hingegen wieder leicht um elf auf 6163 erhöht. Dafür stieg die Zahl der wieder gesunden Infizierten auf 85 Personen. Um 21 mehr als noch gestern Abend.

Information vom 27.03., 19.45 Uhr:
Aktuell sind im Bezirk Schärding 33 Menschen an dem Corona-Virus erkrankt. Das ist um eine Person mehr als heute Vormittag. Oberösterreichweit stieg die Zahl um zehn Fälle auf 1172. Damit scheint sich in Oberösterreich die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Auch die Zahl der in Quarantäne befindlichen Personen sinkt weiter auf 6152 – um über 400 weniger als heute Vormittag. Mittlerweile sind bereits 64 Personen wieder von der Krankheit genesen. 

Information vom 27.03., 10.15 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle hat sich zu gestern Abend nicht verändert. Es bleibt bei 32 Infizierten. Oberösterreichweit stieg die Zahl der Fälle auf 1162 – das sind um 60 mehr als gestern Abend. In Quarantäne befinden sich 6561 Personen. Das ist ein Rückgang von 542 Personen. 

Information vom 26.03., 18.45 Uhr:
Im Bezirk Schärding gibt es mittlerweile 32 Corona-Infizierte. Einer davon ist St. Romans Bürgermeister Sigi Berlinger (hier geht's zum Bericht). Das sind um sechs mehr als noch heute Morgen. Landesweit gibt es 1102 bestätigte Corona Fälle. In Quarantäne befinden sich aktuell 7103 Personen. 

Information vom 26.03., 8.40 Uhr:
Die Corona-Infektionen im Bezirk Schärding steigen weiter an. Laut aktuellen Zahlen des Landes haben 26 Menschen eine bestätigte Infektion. Das sind um drei mehr als vor zwei Tagen. In Oberösterreich wurde nun die 1.000er-Marke überschritten. 1024 Oberösterreicher sind infiziert – und damit 166 Menschen mehr als vor 36 Stunden. Davon brauchen acht intensivmedizinische Behandlung. 

Information vom 25.03., 19.45 Uhr: Der Bezirk Schärding steht heute Abend bei 25 Corona-Infizierten und damit um zwei mehr als noch heute morgen. 956 Menschen in Oberösterreich haben eine nachgewiesene Corona-Infektion. 53 davon werden im Krankenhaus behandelt. 

Information vom 25.03., 10.00 Uhr: Keine Veränderung im Vergleich zum Vortrag - im Bezirk Schärding gibt es weiterhin 23 bestätigte Corona-Infektionen. In Oberösterreich ist die Zahl der Infizierten in einem Tag um 94 Personen auf 858 angestiegen. 6.893 Oberösterreicher befinden sich derzeit in Quarantäne.  Außerdem bestätigte das Ordensklinikum Linz heute morgen den den Tod einer 95-Jährigen Patientin im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

Information vom 24.03., 17.45 Uhr:  Wie die aktuellen Zahlen des Landes OÖ. zeigen, haben sich mittlerweile 23 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Das ist um eine Person mehr als heute Morgen. Oberösterreichweit stieg die Zahl ebenfalls weiter und liegt nun bei 810 – wieder um 46 mehr als heute in der Früh. In Quarantäne befinden sich im Augenblick 6618 Bürger. 

Information vom 24.03., 10.00 Uhr:
Die Corona-Fälle im Bezirk nehmen weiter zu. Aktuell haben sich 22 Personen mit dem Virus infiziert. Das ist um eine Person mehr als noch gestern Abend. Oberösterreichweit stieg die Zahl ebenfalls weiter an – und zwar um 39 Fälle auf jetzt 764. In Quarantäne befinden sich mittlerweile 6684 Personen. Gestern Abend waren es 6547.

Information vom 23.03., 18.45 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding ist um eine weitere Person auf 21 gestiegen. Oberösterreichweit sind es mittlerweile 725 Fälle – um 29 mehr als noch heute Morgen. In Quarantäne befinden sich 6547 Personen – ein Anstieg um 435 Personen.

Information vom 23.03., 10.15 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten steigt im Bezirk Schärding auf 20 – um drei mehr als noch gestern Abend. Oberösterreichweit haben sich mittlerweile 696 Personen mit dem Virus infiziert. Das sind um 45 mehr. In Quarantäne befinden sich oberösterreichweit aktuell 6112 Personen – ein Anstieg zu gestern Abend um 223 Personen.

Information vom 22.03. 18.15 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding ist um einen weiteren Fall gestiegen. Aktuell sind es 17 Personen, die positiv auf das Virus getestet wurden. Oberösterreichweit liegt die Zahl bei 651 – um 46 mehr, als noch heute Vormittag. Auch die Zahl der Personen in Quarantäne erhöhte sich um 473 auf 5889.

Information vom 21.03., 9.30 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Bezirk um eine Person auf 16 gestiegen. Oberösterreichweit sind aktuell 605 Fälle bekannt. Das sind gegenüber gestern Abend um 43 mehr. Was die Zahl jener betrifft, die sich in Quarantäne befinden, ist diese auf 5416 gestiegen – um 377 mehr als noch gestern Abend. Zudem ist eine weitere Person an dem Virus gestorben. Damit liegt die Zahl der Todesopfer im Land bei zwei. Von der Krankheit genesen sind weiterhin vier Personen.

Information vom 21.03.,18.00 Uhr:
Laut den aktuellen Zahlen des Landes sind mittlerweile 15 Schärdinger an dem Corona-Virus erkrankt. Um zwei mehr als noch heute Morgen. Oberösterreichweit stieg die Zahl der Infizierten auf 562 Personen. In Quarantäne befinden sich 5039 Bürger. Zum Vergleich zu gestern 17 Uhr ist die Zahl der Infizierten im Land um 123 gestiegen.

Information vom 21.03., 9.45 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding ist um zwei auf 13 gestiegen. Oberösterreichweit sind mittlerweile 507 an dem Corona-Virus erkrankt. Um 92 mehr als noch gestern Abend. In Quarantäne befinden sich 4931 Personen. Ein Anstieg gegenüber gestern um 275 Personen.

Information vom 20.03., 18.00 Uhr:
Laut aktuellen Zahlen des Landes OÖ. hat sich die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding bis zum späten Nachmittag nicht erhöht. Damit bleibt es bei elf Infizierten. Dafür steigt die Zahl auf Landesebene weiter an. Und zwar sind gegenüber heute Früh 16 Menschen mehr an dem Virus erkrankt. In Quarantäne befinden sich 4656 Personen – um 233 mehr als noch heute Vormittag. 

Information vom 20.03., 9.45 Uhr:
Die Zahl der Corona-Fälle im Bezirk Schärding geht weiter nach oben. Laut den aktuellen Zahlen des Landes OÖ sind mittlerweile 11 bestätigte Fälle bekannt. Das sind um drei mehr als noch gestern Abend. Oberösterreichweit stieg die Zahl um 21 auf aktuell 399. Auch die Zahl jener Menschen, die sich im Land in Quarantäne befinden, steigt weiter an. Und zwar gegenüber gestern Abend um 298 auf 4423. Die gute Nachricht: Mittlerweile gelten vier Oberösterreicher als genesen. Gestern war es lediglich eine Person.

Information vom 19.03., 20.15 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten in Schärding ist nun auf acht gestiegen. In Oberösterreich erhöhte sich die Zahl der Infizierten ebenfalls – und zwar um 22 auf 378. In Quarantäne befinden sich nun 4125 Oberösterreicher.

Information vom 19.03., 14.30 Uhr:
Nachdem heute in der Früh die Zahl der Corona-Infizierten noch auf fünf nach unten korrigiert wurde, ist in den vergangenen Stunden wieder ein Fall dazugekommen. Damit sind im Bezirk Schärding wieder sechs Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Oberösterreichweit ist die Zahl um 11 auf 356 angestiegen. In Quarantäne befinden sich laut aktuellen Zahlen 3901 Oberösterreicher. Eine Person ist im Land bisher an dem Virus verstorben. Ebenfalls eine Person gilt als wieder genesen.

Information vom 19.03., 9.45 Uhr:
Wie das Land OÖ bekannt gibt, ist die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding um einen bestätigten Fall zurückgegangen. Das heißt, dass aktuell fünf Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind. Oberösterreichweit ist die Zahl der Infizierten weiter gestiegen – und zwar innerhalb eines Tages um 67 auf 345.

Information vom 18.03., 16.45 Uhr:
Die Zahl der Corona-Infizierten bleibt laut aktuellen Zahlen des Landes bei sechs. Wie Eggerdings Bürgermeister mitteilt, sind drei davon aus seiner Gemeinde. "Seit heute früh wissen wir, dass drei Personen positiv auf Corona Viren getestet wurden. Weitere Personen sind in vorsorglicher Quarantäne."

Information vom 18.03., 11.30 Uhr: 
Die Zahl der Corona-Infizierten im Bezirk Schärding ist von gestern Abend auf heute in der Früh um vier Fälle angestiegen. In den vergangenen Tagen waren es konstant zwei Fälle. Oberösterreichweit hat sich die Zahl der Infizierten von gestern 254 auf heute 278 erhöht.

Information vom 17.03. um 18.45 Uhr:
Die Zahl der Infizierten bleibt im Bezirk weiterhin bei zwei. Oberösterreichweit hat sich die Zahl um weitere 12 auf 254 erhöht.

Information vom 17. 03. um 13.45 Uhr:
Mit Stand Dienstag, 17. März, 13.45 Uhr gibt es im Bezirk Schärding weiterhin zwei bestätigte Corona-Infizierte. Damit bleibt die Zahl seit Tagen stabil. Oberösterreichweit gibt es aktuell 242 bestätigte Fälle – um 14 mehr als noch heute um 7 Uhr!

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen